Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Gyokusen-ji-Tempel 玉泉寺

Gyokusen-ji Temple
Gyokusen-ji Temple

Der Tempel, der das erste US-amerikanische Konsulat in Japan wurde

Die Beziehungen zwischen den USA und Japan begannen offiziell in Shimoda und beeinflusste auch weiterhin die Geopolitik des späten 19. und des frühen 20. Jahrhunderts. Der Gyokusenji-Tempel wurde mit Genehmigung des Shoguns zum ersten US-amerikanischen Konsulatsgebäude in Japan umfunktioniert und das war der Schlussstrich unter die mehr als 200 Jahre andauernde japanische Isolation.

Anfahrt

Einen 25-minütigen Fußmarsch vom Izukyu-Bahnhof Shimoda entfernt.

Fahren Sie vom Bahnhof Tokyo mit dem Tokaido-Shinkansen zum JR-Bahnhof Atami (50 Minuten). Nehmen Sie dann die JR-Ito-Linie zum Bahnhof Ito (25 Minuten). Von hier ist es eine Stunde auf der Izu-Kyuko-Linie zum Izukyu-Bahnhof Shimoda.

Kurzinfo

Auf dem Gelände befindet sich ein Museum mit Dokumenten und Artefakten aus der Zeit, zu der der Tempel ein Konsulat war

Ein Denkmal für die erste auf japanischem Boden zur Fleischgewinnung geschlachtete Kuh steht in der Nähe

Beginn der japanischen Diplomatie

1853 segelte Commodore Perry in japanische Gewässer und beendete wirkungsvoll 214 Jahre selbstauferlegter Isolation. Ein Jahr danach handelte er einen vorläufigen Friedensvertrag zwischen den zwei Ländern aus und ebnete somit den Weg für die Ernennung von Townsend Harris zum ersten Generalkonsul im Jahr 1856.

Gyokusen-ji wurde den Amerikanern als Konsulat übergeben. Harris arbeitete hier fast drei Jahre lang und legte das Fundament für die amerikanisch-japanische Diplomatie. Dokumente und Artefakte aus dieser Zeit sind im Townsend Harris Museum ausgestellt.

Teure Dahingeschiedene

Die Versorgung von Ausländern auf japanischem Boden war eine neue Erfahrung für die Gastgeber und auf dem Gelände steht ein Denkmal für die erste in Japan zur Fleischgewinnung geschlachtete Kuh. Ebenfalls auf dem Gelände des Tempels befinden sich die Grabstellen der drei Russen und fünf Amerikaner, die während ihrer Stationierung in Japan gestorben sind.

In der Nähe Gyokusen-ji-Tempel

Gyokusen-ji Temple Geschichte
Gyokusen-Ji-Tempel Shimoda-shi, Shizuoka-ken
Shirahama Beach Natur
Shirahama-Strand Shimoda-shi, Shizuoka-ken
Shimoda Area Natur
Shimoda Shimoda-shi, Shizuoka-ken
izu & around Natur
Shimoda-Park Shimoda-shi, Shizuoka-ken
Ryosen-ji Temple Geschichte
Ryosen-Ji-Tempel Shimoda-shi, Shizuoka-ken
Geschichte
Geschichtsmuseum Shimoda Shimoda-shi, Shizuoka-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info