Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Hamarikyu-Gärten 浜離宮恩賜庭園

hama-rikyu onshi teien garden
hama-rikyu onshi teien garden

Diese ehemaligen Kaiser- und Shogunat-Gärten sind eine weniger bekannte Oase inmitten der Metropole

Die Hamarikyu-Gärten bilden zwischen den glänzenden Hochhäusern des nahegelegenen Shiodome einen natürlichen, grünen Rückzugsort und einen Ort der Ruhe im Herzen der Tokyoter Innenstadt. Dieser einst der Kaiserfamilie vorenthaltene malerische Garten ist seit 1946 öffentlich zugänglich.

Nehmen Sie sich während Ihres Gartenbesuchs Zeit für eine traditionelle Erfrischung im schwimmenden Teehaus, ein wesentliches Japan-Erlebnis, und ziehen Sie in Betracht, die Gärten mit dem Flussboot zu verlassen.

Nicht verpassen

  • Den letzten Salzwasser-Teich Tokyos
  • Matcha-Grüntee und traditionelle Süßigkeiten, die im Rahmen einer Teezeremonie im Teehaus Nakashima serviert werden
  • Ein Spaziergang entlang der 118 Meter langen Brücke, die zu den Garteninseln führt

Anfahrt

Sie erreichen den Garten innerhalb von 15 Minuten zu Fuß ab dem Bahnhof Shimbashi.

Alternativ sind die Gärten von dem Bahnhof Shiodome auf der U-Bahn-Linie Oedo oder der Yurikamome Line in fünf Minuten zu Fuß erreichbar.

Der Wasserbus Tokyo hält ebenfalls am Park. Die Sumida River Line des Wasserbusses verbindet Asakusa mit dem Garten, die 35-minütige Fahrt bildet hierbei eine erfrischende Abwechslung von der U-Bahn. Der Eintrittspreis in den Garten ist im Fahrpreis enthalten, doch achten Sie darauf, dass Sie vom Garten aus mit dem Wasserbus Tokyo nicht zurück nach Asakusa kommen, da er weiter nach Odaiba fährt. Entscheiden Sie sich stattdessen für die kurze Bootsfahrt hinüber zum Hinode-Pier und steigen Sie anschließend in ein Boot zurück nach Asakusa.

Unterschiedliche Gartenaspekte

Während Sie sich in der schönen Naturlandschaft des Gartens erholen, hat dieser auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. In der Nähe des Eingangs befindet sich eine eindrucksvolle, 300 Jahre alte Kiefer, die über die Jahrhunderte stets zurechtgeschnitten wurde und heute eine erstaunliche Trauerform angenommen hat. Dahinter liegt das Blumenfeld, dessen Blumen beinahe das ganze Jahr über blühen, darunter auch leuchtende Pfingstrosen und Kosmeen.

Die Gärten waren ein Enten-Jagdgebiet der Shogun. Heute ist zum Gedenken und zur Besänftigung der dieser Jagd zum Opfer gefallenen Entengeister ein Grab errichtet worden. Die traditionellen Verstecke zur Entenjagd, von denen Jäger auf die Enten gezielt haben, sind noch immer in Hamarikyu zu finden.

Blütenpracht und Herbstlaub ohne Besuchermassen

Im Vergleich zu anderen Gärten in Tokyo ist Hamarikyu nicht bekannt für seine Frühlings- und Herbstpracht. Von Ende Februar bis Anfang April können Sie jedoch Blüten sehen, ohne gegen Besucherscharen anzukämpfen, da sich hier noch immer unzählige Pflaumen- und Kirschbäume befinden, die den Garten im Frühling in ein rosa-weißes Blütenmeer verwandeln. Dasselbe gilt für den Herbst, wenn Ahorn- und Gingkobäume den Garten in schillernde Rot- und Gelbtöne tauchen.

Ein kleines Meer

Der zentrale Gartenteich, Shioiri, ist mehr, als er auf den ersten Blick scheint. Sein japanischer Name bedeutet „mit Salz“ – der Teich ist in der Tat mit Salzwasser aus der Tokyo-Bucht gefüllt. Ablassschieber dienen der Regulierung des Wasserpegels bei Ebbe und Flut, sodass der Teich sich je nach Tageszeit verändert. Stellen Sie sicher, bei Ihrem Besuch in den Teich zu sehen, um eventuell einen Blick auf das Meeresleben erhaschen zu können, das mit dem Wasser der Bucht in den Teich gelangt ist, darunter Wolfsbarsch und Großkopfmeeräsche.

Das Teehaus scheint auf dem Teich zu schwimmen. Hier können Sie an der alten japanischen Kunst der Teezeremonie teilnehmen. In dieser traditionellen Umgebung auf Tatami-Matten sitzend können Sie eine entspannende Tasse grünen Pulvertee trinken, der mit einer authentischen Wagashi-Süßigkeit serviert wird. Haben Sie keine Zeit für eine vollständige Teezeremonie, sorgt die Atmosphäre allein schon für einen bereichernden Besuch.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Aufgrund seiner Lage auf der Wasserbuslinie Tokyos ist Hamarikyu ein großartiger Halt zwischen einem Besuch der traditionellen Tempel Asakusas und Odaibas ultramoderner Unterhaltung. Die Stadt auf diese Art zu entdecken ist eine schöne, reizvolle Alternative zu den unterirdischen U-Bahn-Linien.

In der Nähe Hamarikyu-Gärten

hama-rikyu onshi teien garden Attraktion
Hamarikyu-Gärten Tokyo-to
Sakura of Hama-Rikyu Onshi Teien-SPR Feste & Veranstaltungen
Kirschblüte In Den Hamarikyu-Gärten Tokyo-to
conradtokyo Luxusaufenthalt
Conrad Tokyo
Shiodome Attraktion
Shiodome Tokyo-to
parkhoteltokyo Luxusaufenthalt
Parkhotel Tokyo
royalparkhoteltheshiodome tokyo Luxusaufenthalt
Royal Park Hotel Shiodome, Tokyo

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info