Sumo-Museum 相撲博物館

Entdecken der Geschichte von Japans Nationalsport, der alle Dimensionen sprengt

Sumo ist in Japan ein seit Jahrhunderten beliebter Zuschauersport, der ursprünglich ein Ritual an Shinto-Schreinen war. Im Sumo-Museum erfahren Sie mehr zu dieser Geschichte. Entdecken Sie in diesem kleinen Museum in Ryogoku in Tokyo die Geschichte und die Kultur hinter dem Sport.

Anfahrt

Sie erreichen das Museum ganz leicht in einer halben Stunde von Shinjuku über die JR Sobu Line vom Bahnhof Shinjuku.

Das Museum befindet sich in der Sumo-Halle Ryogoku Kokugikan. Die Halle liegt 1 Minute zu Fuß vom Bahnhof Ryogoku auf der JR Sobu Line oder 5 Minuten zu Fuß von den Ausgängen der Oedo Line des gleichnamigen Bahnhofs entfernt.

Eintauchen in die Welt des Sumo

Untergebracht direkt im Sumostadion Ryogoku, zeigt das Museum wechselnde Kunstausstellungen und Objekte, die die Geschichte des Sumo-Ringens veranschaulichen. Zu den Highlights zählen Nishiki-e-Farbholzschnitte, auf denen frühere Champions abgebildet sind, sowie reich bestickte Kesho-mawashi. Diese zeremoniellen Gürtel aus Seide werden von Ringern der oberen Ränge getragen.

Ebenfalls ausgestellt sind die Banzuke, die offizielle Rangliste aller Sumo-Ringer in Japan, und 500 Sumo-Puppen. Der Eintritt in das Museum ist dank des Japanischen Sumoverbands frei.

In der Nähe Sumo-Museum

Attraktion
Sumo-Museum Tokyo-to
Ryogoku Kokugikan -sumo stadium Feste & Veranstaltungen
Sumoturniere In Tokyo Tokyo-to
Ryogoku Kokugikan -sumo stadium Attraktion
Ryogoku Kokugikan Tokyo-to
Japanese Sword Museum Attraktion
Japanisches Schwertmuseum Tokyo-to
Edo Tokyo Hakubutsukan Geschichte
Edo-Tokyo-Museum Tokyo-to
Sumida Hokusai Museum Kunst & Design
Hokusai-Museum Sumida Tokyo-to