Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Der nördlichste Zipfel Japans mit Blick auf Russland

Kap Soya ist der nördlichste Punkt von Hokkaido und damit von ganz Japan. Das Kap in der Nähe der Stadt Wakkanai ist ein beliebter Rastplatz für Motorradfahrer und Touristen. Es gibt hier mehrere Denkmäler, Andenkenläden, eine Windmühle und einen Leuchtturm. Bei gutem Wetter können Sie vom Aussichtspunkt aus die russische Insel Sachalin erkennen, die einst zu Japan gehörte.

Nicht verpassen

  • Fotos am Aussichtspunkt aufnehmen und vom Marinewachturm aus den Blick auf die Inseln genießen
  • Den Gebetsturm und andere Denkmäler besuchen, die Zeugnis der Geschichte ablegen

Anfahrt

Wakkanai , die nächstgelegene Stadt, können Sie mit dem Auto, per Bahn und per Flugzeug erreichen. Von dort aus gelangen Sie mit Bus, Auto oder Taxi zum Kap.

Die Züge nach Wakkanai fahren in Sapporo ab. Sowohl von Sapporo als auch von Tokyo bestehen auch Flugverbindungen nach Wakkanai. In Wakkanai können Sie den Bus oder ein Taxi nehmen oder selbst die 31 km auf der Route 238 bis zum Kap fahren. Die Busreise dauert etwa 45 Minuten.

Kurzinfo

Am nördlichsten Punkt gibt es ein Monument, das dem Frieden und der Zusammenarbeit zwischen Japan und Russland gewidmet ist

Der Leuchtturm kann zurzeit nicht betreten werden

In der Nähe der Denkmäler befinden sich Einkaufsgelegenheiten, in denen Sie Souvenirs erhalten

Unterhaltsame und besinnliche Denkmäler

Das Musikdenkmal spielt „Soya Musaki“, einen Hit von 1976, der das Kap zum Thema hat und zu der als Enka bezeichneten japanischen Musikrichtung gehört.

Das größte Monument ist der Gebetsturm in Form eines Origamikranichs. Er ist dem Andenken an den Korean-Airlines-Flug 007 gewidmet, der im September 1983 von der sowjetischen Luftwaffe abgeschossen wurde. Neben diesem Denkmal befinden sich die Kinderfriedensglocke, die Weltfriedensglocke und der Weltfriedensgarten.

Ein Spaßdenkmal

An weiteres Denkmal, bekannt als Akebono, zeigt einen Mann und eine Frau, die sich umarmen. Kurioserweise ist es der Milchwirtschaft von Hokkaido gewidmet. Es feiert das Jahr, in dem das Milchvieh in der Präfektur eine Anzahl von einer Million erreichte und eine Million Tonnen Milch produziert wurden.

Rund um den Wachturm

Der alte Marinewachturm eignet sich gut, um Fotos der Umgebung zu machen. Oft können Sie hier auch Bauern beobachten, die Seetang an der Küste von Wakkanai trocknen. Im Winter bildet sich hier immer Treibeis. Es kann ziemlich kalt werden, weshalb Sie sich warm anziehen sollten.

Etwas Entspannung

Am Eingang des Kap-Soya-Parks gibt es genügend Platz, um sich auszuruhen. Hier finden Sie auch viele Läden, in denen Sie Andenken kaufen können. Wenn Sie mit dem Fahrrad oder Motorrad angereist sind, können Sie in den Minshuku oder den Hostels am Kap übernachten. Das nahe gelegene Wakkanai bietet jedoch eine größere Auswahl an Hotels.

In der Nähe Kap Soya

Cape Soya Natur
Kap Soya Wakkanai-shi, Hokkaido
Wakkanai Area Natur
Wakkanai Wakkanai-shi, Hokkaido
Mount Rishiri Natur
Berg Rishiri Rishiri-gun, Hokkaido
mount rishiri Natur
Rishiri & Rebun Rishiri-gun, Hokkaido
Hokuryu of sunflower village-SUM Feste & Veranstaltungen
Sonnenblumendorf Hokuryu Uryu-gun, Hokkaido
Ueno Farm Attraktion
Ueno-Hof Asahikawa-shi, Hokkaido

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info