Kinosaki Onsen 城崎温泉

Kinosaki-onsen
Kinosaki-onsen

Eine historische Onsenstadt, die der Legende nach von einem visionären buddhistischen Mönch gegründet wurde

Kinosaki ist eine alte Onsenstadt im Norden der Präfektur Hyogo . Die Stadt ist von Bergen und Meer umgeben und verfügt über jahreszeitlich wechselnde Attraktionen wie die Kirschblüte im Frühjahr, kühle Sommer und intensive Schneefälle im Winter.

Nicht verpassen

  • Ein Bad in einer der zahlreichen heißen Quellen
  • Einen Spaziergang in der Stadt in einem Yukata
  • Einen Abstecher zum Onsenji-Tempel und zu den nahegelegenen Bergen

Anfahrt

Kinosaki Onsen ist der nächstgelegene Bahnhof der Stadt. Über die Sanin Main Line besteht eine Zugverbindung nach Kyoto und Osaka.

Direkte Züge benötigen etwa 2,5 Stunden von Osaka zum Bahnhof Toyooka. Dort steigen Sie in einen Regionalzug nach Kinosaki Onsen um.

Eine Stadt am Flussufer

Auf beiden Seiten des Maruyama-Flusses befinden sich zahlreiche Ryokan, japanische Gasthöfe, von denen die meisten ein eigenes Onsenbad besitzen.

Die sieben öffentlichen Bäder, die sich über die ganze Stadt verteilen, sind der Hauptanziehungspunkt von Kinosaki. Besucher der Region können sich einen Bäderpass für etwas über 1000 Yen kaufen, der Zugang zu allen sieben Bädern gewährt. Darüber hinaus werden an vielen Stellen heiße Fußbäder angeboten. Wenn Sie in einem der Ryokan der Stadt übernachten und einen Bäderpass anfordern, ist der Zugang zu allen öffentlichen Onsen kostenlos.

Ziehen Sie sich einen Yukata an und machen Sie einen Spaziergang durch die Stadt

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Besucher der Region in Yukata durch die Stadt laufen. Es handelt sich um eine dünne Baumwollkleidung, die oft in japanischen Onsen-Städten getragen wird. Um sich gegen die Kälte zu schützen, wird in den kalten Wintermonaten eine warme Haori-Jacke über dem Yukata getragen.

Die leichten Gewänder ermöglichen ein langsames Abkühlen zwischen den Bädern und sind wesentlich bequemer, wenn Sie hintereinander mehrere heiße Quellen besuchen.

Die geheimnisvollen Ursprünge der Stadt

Am westlichen Stadtrand von Kinosaki befindet sich der Onsenji-Tempel, der dem buddhistischen Priester gewidmet ist, der Kinosaki im 8. Jahrhundert gegründet haben soll. Der Legende nach kam ein Priester mit dem Namen Douchi Shonin im Jahr 717 in Kinosaki an, nachdem er in einer Vision den Auftrag erhalten hatte, tausend Tage lang für die Gesundheit der Einheimischen zu beten. Als er seine Mission abgeschlossen hatte, schoss heißes Wasser aus dem Boden und schuf das Onsen, um das herum die Stadt errichtet wurde.

In früheren Zeiten mussten die Besucher im Tempel beten, bevor sie die Bäder betreten durften. Auch wenn dies inzwischen nicht mehr üblich ist, lohnt sich ein Besuch im Tempel und kann mit einem angenehmen Spaziergang durch die Berge am westlichen Stadtrand von Kinosaki kombiniert werden.

Die Haupthalle des Tempels erreicht man entweder durch einen kurzen Spaziergang auf den Berg oder mit der Seilbahn, die zu einer Aussichtsplattform auf dem Gipfel des Berges führt.

Das Kinosaki-Storchenschutzgebiet

Durch den Verlust seines natürlichen Lebensraums starb der Schwarzschnabelstorch 1971 in Japan aus. Der letzte Vogel wurde in der Nähe von Kinosaki gesichtet. Der Konotori no Sato-Park wurde mit dem Ziel errichtet, den Vogel mit Störchen aus Russland wieder in Japan anzusiedeln. Der Park liegt zehn Kilometer südlich von Kinosaki und ist vom Bahnhof Toyooka aus mit dem Bus erreichbar.

Winterschnee

Die Gegend um Kinosaki eignet sich ideal für Erkundungen und umfasst das Kannabe-Hochland. Hier können die Besucher im Sommer klettern und wandern und im Winter Skifahren, Snowboarden und Schneeschuhwandern. Die Region um Kinosaki ist im Winter schneesicher und in dieser Jahreszeit vielleicht am schönsten, wenn der Fluss von über 30 cm Neuschnee gesäumt ist.

Stichworte

In der Nähe Kinosaki Onsen

Kinosaki-onsen Entspannung
Kinosaki Onsen Toyooka-shi, Hyogo-ken
nishimurayahonkan Luxusaufenthalt
Nishimuraya Honkan
Onsenji Temple Geschichte
Onsenji Temple Toyooka-shi, Hyogo-ken
Takeda Castle Ruins Geschichte
Burg Takeda Asago-shi, Hyogo-ken
Ama-no-hashidate sand bar Attraktion
Sandbank Amanohashidate Kyoto-fu
Ine Boathouse Attraktion
Fischerdorf Ine Kyoto-shi, Kyoto-fu

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info