Ein Viertel in Kyoto mit Kanälen und dem ehrwürdigsten Schrein der Stadt

Kamigamo ist ein Viertel am Kamo, der von Norden nach Süden durch die Stadt Kyoto verläuft. Am bekanntesten ist das Viertel wohl für den Shimogamo-Schrein und Shake Machi, ein Bezirk mit sehr schönen Wohnsitzen der Shinto-Priester.

Nicht verpassen

  • Das Nishimura-ku-Haus, der einzige Shake (traditionelles Haus eines Priesters mit Garten), das für die Öffentlichkeit zugänglich ist
  • Den Kunsthandwerkermarkt Kamigamo, der jeden Monat am vierten Sonntag stattfindet

Kurzinfo

Die meisten Einwohner im Shake sind Nachkommen ehemaliger Priester

Von den ehemals 300 Shake sind nun nur noch 40 übrig

Anfahrt

Dieses Gebiet lässt sich per Bus erreichen.

Nehmen Sie die Buslinie 4 oder 46 vom Bahnhof Kyoto bis zur Endstation Kamigamo-jinja-mae.

Um zum Anwesen Nishimura zu gelangen, laufen Sie am Kanal entlang in Richtung Osten. Das Haus befindet sich auf der rechten Seite.

Der älteste Schrein von Kyoto ist bedeutend

Der Kamigamo-Schrein ist der älteste Schrein in Kyoto und wurde zusammen mit dem Shimogamo in der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts erbaut. Beide Schreine wurden zu Weltkulturdenkmälern ernannt. Auf dem weitläufigen Gelände des Kamigamo-Schreins befinden sich mehr als 34 Bauten, darunter auch die Gebäude Honden und Gonden.

Das Aoi Matsuri , eine Feierlichkeit, die es seit Mitte des 6. Jahrhunderts gibt, ist eine der drei wichtigsten Feierlichkeiten in Kyoto und findet zu Beginn des Sommers statt. Der Kamigamo-Schrein ist dabei einer der zentralen Veranstaltungsorte.

Wo die Priester lebten

Entlang des Flusses Myojinder, der in Richtung Kamigamo-Schrein nach Norden fließt, befindet sich ein Viertel namens Shake Machi, benannt nach den 30 Anwesen der Shinto-Priester, die mit dem Schrein verbunden sind. Das Shake wurde auf einem Steinfundament erbaut und mit weißen Erdwällen umfasst. Das Gebiet ist ausgewiesen als wichtiger Erhaltungsbezirk für Gruppierungen von historischen Gebäuden.

Ein von Bergen umfasster Teich

Östlich des Schreins befindet sich der Teich Midoro. In einem Umkreis von etwa einem Kilometer ist der Teich auf drei Seiten von Bergen umringt und er beherbergt Wasserpflanzen wie Junsai (Wasserschild) und Kingyo-mo, eine Art Wasserkraut. Dies ist ein hervorragender Ort, um Vögel zu beobachten.

Stichworte

In der Nähe Kamigamo-jinja-Schrein

takagamine & murasakino area Natur
Kamigamo-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu
takagamine & murasakino area Geschichte
Kamigamo-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu
Koryo Museum of Art Kunst & Design
Kunstmuseum Koryo Kyoto-shi, Kyoto-fu
Daisen-in Shoin Temple Garden Attraktion
Daisenin-Shoin-Garten Kyoto-shi, Kyoto-fu
takagamine & murasakino area Geschichte
Daitokuji-Tempel Kyoto-shi, Kyoto-fu
takagamine & murasakino area Geschichte
Imamiya-Jinja-Schrein Kyoto-shi, Kyoto-fu