Puppen haben diese Stadt erbaut – jetzt kann man hier selbst Puppen bauen

Iwatsuki ist ein kleiner Stadtteil von Saitama (Stadt), die auch als „Stadt der Puppen“ bezeichnet wird. In Iwatsuki begann man im 17. Jahrhundert mit der Herstellung von Puppen. Die hier hergestellten Figuren, von niedlichen kleinen Mädchenpuppen bis hin zu wilden Kriegern, wurden bei Festen in ganz Japan verwendet.

Iwatsuki hat auch eine lange Geschichte als wichtiger Standort an der Nikko-Kaido-Straße und liegt direkt im Zentrum der Kanto-Ebene.

Anfahrt

Iwatsuki ist nur 15 Minuten mit dem Zug vom Bahnhof Omiya aus erreichbar. Von der Station Omiya aus gibt es gute Verbindungen nach Tokyo.

Alle Arten von Figuren und Workshops zu ihrer Herstellung

Im Puppenmuseum Togyoku in der Nähe des Bahnhofs Iwatsuki ist eine große Auswahl an Puppen ausgestellt, darunter Puppen für große, jährliche wiederkehrende Feste, kleine Samurai, Marionetten, mechanische Puppen zum Aufziehen und moderne Adaptionen der traditionellen Puppen.

Das Museum zeigt auch puppenbezogene Artefakte und veranstaltet Workshops zur Puppenherstellung. Wer sich für Puppen interessiert, sollte auch das Puppenmuseum Tokyu besuchen, das über 1000 von ihnen beherbergt.

Spektakuläre Kirschblüte

Die Burg Iwatsuki wurde im 16. Jahrhundert erbaut, die Überreste der Festung befinden sich im Park von Burg Iwatsuki , der für seine 600 Kirschbäume berühmt ist.

In der Nähe Iwatsuki

Iwatsuki Area Kultur
Iwatsuki Saitama-shi, Saitama-ken
Iwatsuki Jyoshi Park Geschichte
Park Von Burg Iwatsuki Saitama-shi, Saitama-ken
The Omiya Bonsai Art Museum Kunst & Design
Bonsaimuseum Omiya Saitama-shi, Saitama-ken
The Omiya Bonsai Art Museum Kultur
Bonsaidorf Omiya Saitama-shi, Saitama-ken
Omiya Park Natur
Omiya-Park Saitama-shi, Saitama-ken
Hikawa Shrine Geschichte
Hikawa-Jinja-Schrein Saitama-shi, Saitama-ken