Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Anspruchsvolle Wanderung in der Nähe von Schreinen und Tempeln

Der Berg Hiko, dessen Geschichte mit der buddhistischen Shugen-do-Sekte verwoben ist, bietet eine der ansprechendsten und landschaftlich reizvollsten Wanderungen von Kyushu. Nur eine Autostunde von der Stadt Fukuoka entfernt finden Sie am Berg Hiko eine der besten Gelegenheiten, Ihre Beinmuskeln zu trainieren. Die Wanderung ist etwa 17 Kilometer lang und dauert 5 bis 7 Stunden.

Nicht verpassen

  • Das Herbstlaub: Die Wanderung am Berg Hiko ist ganzjährig schön, besonders jedoch im Herbst, wenn die sich verfärbenden Blätter die Landschaft verwandeln.
  • Die Schreine: Der Berg Hiko war das Zentrum der Unterweisung für die buddhistische Shugen-do-Sekte. Heutzutage ist der Berg für seine Ansammlung von Tempeln und Schreinen berühmt.

Anfahrt

Der Berg Hiko ist am besten per Auto erreichbar. Die Anreise mit öffentlichen Transportmitteln ist jedoch auch möglich.

Die Hitahikosan Line verbindet den Bahnhof Hikosan mit dem Bahnhof Kokura. Die Fahrt dauert knapp 2 Stunden und erfordert mindestens einen Umstieg. Busse verkehren vom Bahnhof Hikosan zum Bahnhof Hikosan Bessho am Fuß des Berges.

Hohe Gipfel

Die Wanderroute rund um den Berg beginnt in Hikosan Bessho. Von dort steigen Sie auf einer alten Steintreppe zum Hohei-den auf, einem im Jahr 1616 errichteten Schrein, der heute als Nationalschatz ausgewiesen ist. Vom Hohei-den können Sie die Steintreppe direkt nach oben nehmen oder dem Pfad rund um den Berg und über die drei Hauptgipfel des Berges folgen.

Der höchste dieser Gipfel ist der Minami-dake mit genau 1200 Metern. Die Aussicht von oben ist herrlich, insbesondere im Herbst mit dem farbenprächtigen Laub. Leuchtende Rot-, Gold- und Purpurtöne verleihen dem Panorama einen zusätzlichen Glanz.

Erhabene Schreine

Der Berg Hiko war das Zentrum der Unterweisung für die buddhistische Shugen-do-Sekte, die bekannt ist für die Bergaskese. Der Berg ist berühmt für seine Ansammlung von Tempeln und Schreinen. Der Hohei-den, der größte der Schreine und ursprünglich ein Vortragssaal, ist der erhabenste und geschichtsträchtigste mit einem großartigen schwarz gedeckten Dach. Etwas kleiner, aber immer noch beeindruckend ist der Tamaya-jinja am Fuß einer Felswand. Der Daiminami-jinja dagegen ist in einen Einschnitt unter einem Felsvorsprung gebaut.

Der Jogu-jinja-Schrein liegt auf dem Gipfel des Naka-dake, dem mittleren der drei Berggipfel, und ist mit dem Hikosan-jingu-Schrein am Fuß des Berges verbunden. Der letzte Schrein auf der Hauptroute ist der Takasumi-jinja. Dort finden Besucher einen Bronzebullen, den sie streicheln können, um Glück zu erhalten: Die Hörner und die Nase sind glatter poliert als der Rest des Körpers.

Bäume, so alt wie die Zeit

Die Wälder des Bergs Hiko sind uralt und ein Großteil ist erhalten geblieben, statt den kommerziellen Zedernplantagen zum Opfer zu fallen, die in ganz Japan zu finden sind. Ein bemerkenswerter Baum ist Onisugi, eine riesige Zeder, die rund 1200 Jahre alt sein soll.

Unterwegs

In Soeda-machi am Fuß des Bergs Hiko liegt der Hikosan-jingu-Schrein. Dieser soll ursprünglich im Jahr 740 errichtet worden sein und ist Heimat der Shugen-do-Buddhisten. Dieser Schrein ist auch der Startpunkt des jährlichen Gojinkosai-Fests im April.

Nicht weit im Norden liegen die Überreste der Burg Ganjaku aus dem Jahr 1158, die im 16. Jahrhundert durch die Armeen von Toyotomi Hideyoshi zerstört wurde, der Japan nach einem hundertjährigen Bürgerkrieg einte. Die Fundamente der Burgtore und alte Dachziegel sind noch erhalten geblieben.

Stichworte

In der Nähe Berg Hiko

Mt. Hiko Natur
Berg Hiko Tagawa-gun, Fukuoka-ken
Hikosan-jingu Shrine Geschichte
Hikosan-Jingu Shrine Tagawa-gun, Fukuoka-ken
Ontayaki no Sato Ontayaki Pottery Village Kultur
Töpferdorf Ontayaki Hita-shi, Oita-ken
Mameda Town Kultur
Mameda Hita-shi, Oita-ken
Hita Area Geschichte
Hita Hita-shi, Oita-ken
Keichiku-Kagura Festival Feste & Veranstaltungen
Keichiku Kagura Miyako-gun, Fukuoka-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info