Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Harajuku – Heimat der japanischen Streetwear-Szene und Synonym für hippe japanische Mode

In den letzten Jahrzehnten hat sich diese Ecke von Tokyo zu einem der nennenswertesten Mode-Hotspots der Stadt entwickelt. Mit seinen unzähligen trendigen Boutiquen und Cafés ist Harajuku die Anlaufstelle, um das Kawaii oder das Niedliche, Moderne oder auch einfach nur Bizarre zu erleben.

Nicht verpassen

  • Ein frisch gebackener Crêpe an einem Straßenstand
  • Sich treiben lassen in LaForet Harajuku, einem vertikalen Einkaufskomplex
  • Anschmiegsame Bewohner in einem Katzen- oder Kaninchencafé – oder schuppige Zeitgenossen im Schlangenzentrum von Tokyo

Anfahrt

Die Hauptattraktionen von Harajuku befinden sich direkt außerhalb des JR-Bahnhofs Harajuku an der Yamanote Line.

Harajuku ist nur eine Haltestelle von Shibuya auf der JR Yamanote Line entfernt. Wenn Sie das Metrosystem nutzen, nehmen Sie die Chiyoda Line nach Yoyogi-Uehara und steigen Sie am Bahnhof Meiji-jingumae aus.

Kurzinfo

Harajuku ist weltweit bekannt als Tokyos Anlaufstelle für Jugendkultur und Street Fashion

Die drei Haupt-Einkaufsgebiete sind Takeshita-dori, Ura-Harajuku und Cat Street

Dreh- und Angelpunkt der faszinierendsten Modegeschichte Tokyos

Seit den 1970er Jahren, als die Modeanhänger von Tokyo von Shibuya hierherzogen und hier jeden Sonntag spontane Rock-Darbietungen stattfanden, war Harajuku als Stadtteil lange Zeit Synonym für die jugendliche Street-Fashion-Szene Japans. Von den typischen Lolita-Mädchen bis hin zu einigen der bedeutendsten Namen der Streetwear-Szene: Bedingt durch Harajukus Liebe für trendige Mode entwickelt in diesem Stadtteil eine Kultur, die sich gemeinsam mit ihren Modefans mit den Modetrends weiterentwickelt.

Der einzigartige Stil von Harajuku ging in der Popkultur auch nicht an Mode-Ikonen wie Lady Gaga vorbei. Bedingt durch die neuerdings große internationale Aufmerksamkeit zog es viele bekannte Marken wie H&M und Topshop in den Bezirk. Aber nichtsdestotrotz bleiben die lokalen Wurzeln unvergessen.

Takeshita-Straße – die wahrscheinlich pulsierendste Straße in Tokyo

Die Takeshita-Straße ist sozusagen die Hauptader von Harajuku. Wenn Sie den Bahnhof Harajuku verlassen, erblicken Sie sofort die vielen bunten Geschäfte, in denen Sie wirklich alles kaufen können – von riesigen Süßigkeiten in Regenbogenfarben über farbenfrohe Accessoires bis hin zu Lederjacken mit Nieten. Die Kleiderstapel reichen teilweise bis auf die Straße hinaus.

In der Takeshita-Straße drängen sich sowohl einheimische Teenager als auch Touristen, was sie zu einer bunten Ansammlung von Kulturen, Stilrichtungen und Geschmacksrichtungen macht, wo Sie mit Sicherheit ein interessantes neues Andenken finden werden, das Sie zu Hause tragen können.

Ein Muss für Naschkatzen

An fast jeder Ecke trifft man auf die berühmten Crêpes-Stände von Harajuku, die einen köstlichen Waffelduft verströmen. Ein absolutes Muss für die Besucher dieser Gegend: Diese auf Bestellung zubereiteten Crêpes bestehen aus einem dünnen Eierteig, der nach dem Backen fachmännisch gefaltet wird und die Füllung ihrer Wahl enthält. Ganz egal, ob Sie die klassische Variante mit Erdbeeren und Sahne bevorzugen oder eher einen dekadenten Wrap mit Käsekuchenfüllung: Für jeden Geschmack – ob süß oder herzhaft – ist hier etwas dabei.

Diese Crêpes sind das kulinarische Grundnahrungsmittel von Harajuku. Sie können nicht wieder abreisen, ohne einen gekauft zu haben, um ihm beim Schlendern durch die Straßen zu genießen. Angel's Heart und Marion Crepes sind die ältesten und berühmtesten Crêperien und befinden sich direkt nebeneinander, für den Fall, dass Sie einen Vergleich anstellen möchten.

Paradies für Streetwear-Sneaker

Harajuku ist ohne Zweifel das Streetwear-Zentrum von Tokyo. Und was wäre Streetwear ohne Sneaker? Ganz egal, welchen Stil Sie bevorzugen, wie groß Ihr Budget ist und welche Größe Sie tragen... in dem etwas verborgenen Sneaker-Bezirk von Harajuku, am Ende der Takeshita-Straße und auf der gegenüberliegenden Seite gelegen, finden Sie eine unglaubliche Auswahl.

Zu den hier angesiedelten Geschäften zählen eher Mainstream-Namen wie Atmos, Billy's und Kick's Lab. Wenn Sie jedoch nach etwas Obskurerem suchen, besuchen Sie unbedingt Fool's Judge, ein Einzelhandelsgeschäft, das seine Regale regelmäßig mit den begehrtesten neuen Sneakern bestückt.

Einen Blick in die Seitenstraßen

Aufgrund ihres globalen Einflusses auf die Modewelt wurde die Haupteinkaufsstraße von Harajuku ein touristischer Hotspot. Es mag zwar Spaß machen, diese Atmosphäre zu erleben, aber wenn Sie wirklich in die authentische Kultur der Straßenszene von Harajuku eintauchen möchten, sollten Sie die Haupt-Durchgangsstraße auch einmal verlassen.

Wenn Sie sich vom Bahnhof Harajuku in Richtung Omotesando begeben, stoßen Sie auf ein Straßennetz, das einige von Tokyos beeindruckendsten luxuriösen Vintage- und Mode-Outlets mit großen Namen verbindet. Bekannte Streetwear-Größen wie Bape und Supreme haben Flagship-Stores hier in diesem Gebiet zwischen Harajuku und dem schicken Omotesando . Wenn Sie die Straße überqueren und zwischen Kiddy Land und dem Einkaufszentrum Gyre hindurchgehen, gelangen Sie auf die ruhigere, fußgängerfreundliche Cat Street, wo sich die trendigsten Shops und Cafés der Gegend befinden.

In der Nähe Harajuku

Harajuku & Omotesando & Aoyama Area Einkaufen
Harajuku Tokyo-to
Harajuku & Omotesando & Aoyama Area Einkaufen
Omotesando & Aoyama Tokyo-to
Kokuritsu Nogakudo -National Noh Theater Kultur
Nationales No-Theater Tokyo-to
Icho Namiki Ginkgo Avenue Feste & Veranstaltungen
Icho-Namiki-Allee Tokyo-to
Nezu Museum Kunst & Design
Nezu-Museum Tokyo-to
Shibuya Area Kultur
Shibuya Tokyo-to

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info