Ogasawara-Inseln 小笠原諸島

Haha-jima Island
Haha-jima Island

Eine atemberaubende, abgelegene Inselkette im Pazifik, die für Ökotourismus, unberührte Strände und Wasserabenteuer bekannt ist

Die Ogasawara-Inseln liegen etwa 1000 Kilometer südlich von Tokyo und gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe. Die Chichijima- und die Hahajima-Insel sind die einzigen Inseln des Archipels, die bewohnt sind.

Die Überfahrt zu den Inseln dauert 24 Stunden, lohnt sich aber. Auf den Ogasawara-Inseln können Sie entlang der Wanderwege, bei Walbeobachtungstouren und an den Sandstränden die Seele baumeln lassen.

Nicht verpassen

  • Einen Besuch der bewohnten Inseln Chichijima und Hahajima
  • Ihre Wanderschuhe mitbringen, um die Wanderwege zu erkunden
  • Die vulkanischen heißen Quellen auf der Chichijima-Insel erkunden

Anfahrt

Die Ogasawara-Inseln liegen in den Gewässern südlich von Tokyo und sind mit der Nachtfähre aus dem Zentrum Tokyos erreichbar.

Nehmen Sie die Ogasawara-Maru-Fähre vom Takeshiba-Terminal in Tokyo zum Hafen von Futami auf der Chichijima-Insel . Die Überfahrt dauert 24 Stunden, während der Sie die Aussicht auf die Bucht von Tokyo und die anderen Inseln, an denen Sie vorbeifahren, genießen können. Von dort aus können Sie eine zweite Fähre zum Hafen von Oki auf der Hahajima-Insel nehmen, wenn Sie auch diese Insel erkunden möchten.

Inseln mit Stränden und perfekten Wassersportmöglichkeiten

Die Ogasawara-Inseln unterliegen zwar der Verwaltung von Tokyo, sind jedoch von der Stadt sehr weit entfernt. Die Chichijima-Insel ist für ihre wunderschönen Sandstrände bekannt. Besuchen Sie den Miyanohama-Strand im Norden der Insel, um hier zu schnorcheln, oder schwimmen Sie um ein versunkenes Schiffswrack vor dem Sakiura-Strand an der Ostküste.

Sehen Sie Wale und Delfine vor der Küste der Ogasawara-Inseln.

Wale und Delfine in ihrer natürlichen Umgebung

Nicht nur auf den Inseln selbst, sondern auch in den Gewässern um sie herum tummeln sich Wildtiere. Von der Chichijima-Insel aus können Sie an Delfin- und Walbeobachtungstouren durch den natürlichen Lebensraum dieser Meeressäuger teilnehmen. Von Februar bis März sind hier Buckelwale zu sehen und von Mai bis November Pottwale.

Atemberaubende, durch den Ökotourismus geschützte Naturschönheiten

Da die Inseln eine ganz besondere natürliche Umgebung darstellen, ist es wichtig, dass die Ökosysteme der Inseln erhalten bleiben. Daher gibt es verschiedene Punkte, die bei einem Besuch der Inseln zu beachten sind.

Besucher dürfen die Wege nicht verlassen und müssen darauf achten, keine Pflanzen und Tiere auf der Insel zu sammeln oder anderweitig zu beschädigen bzw. zu verletzen. Bewusster Ökotourismus ist unerlässlich, um das Erbe der Ogasawara-Inseln zu bewahren, und hilft dabei, die natürliche Umgebung der Inseln zu erhalten.

Minamijima-Insel

Die unbewohnte Minamijima-Insel ist für ihre ungewöhnlichen Naturdenkmäler wie einen markanten Felsbogen bekannt. Die Insel ist ein Brutplatz für Seevögel und Meeresschildkröten und ist eine geologische Formation, die auch als versunkene Karsttopografie bezeichnet wird, die sich auch in den spitzen Felsformationen entlang der Küste zeigt. Sie erreichen die Minamijima-Insel innerhalb von 20 Minuten mit einem Boot vom Hafen von Futami auf der Chichijima-Insel .

Beeindruckender Bogen auf der Minamijima-Insel

In der Nähe Ogasawara-Inseln

Haha-jima Island Natur
Ogasawara-Inseln Ogasawara Islands, Tokyo-to
Chichi-jima Island Natur
Chichijima Ogasawara Islands, Tokyo-to
Haha-jima Island Natur
Hahajima Ogasawara Islands, Tokyo-to
Hachijo-jima island Natur
Hachijojima Izu Islands, Tokyo-to
Nii-jima Island Natur
Izu-Inseln Tokyo-to
Miyake Island Natur
Miyake-Insel Izu Islands, Tokyo-to