Burg Shuri 首里城

Shuri Castle
Shuri Castle

Eine rote Burg, die ein längst untergegangenes Königreich beherrschte

Beim Umherwandeln zwischen den herrschaftlichen Gebäuden der Burg Shuri in Okinawa können Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzt wähnen. Diese liebevoll restaurierten Gebäude sind jedoch nur wenige Jahrzehnte alt.

Nichtsdestotrotz sind sie geschichtsträchtig und viele der Teile der Burg sind älter als die modernen Renovierungen. Im und um den Burgkomplex gibt es viel zu sehen: von der großartigen Architektur bis zu den Exponaten in den Museen.

Nicht verpassen

  • Das Shurei-mon-Tor, das vom König Sho Sei Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut wurde
  • Sonohyan Utaki Ishimon, ein steinernes Eingangstor zum heiligen Hain, in dem um eine sichere Reise gebetet wurde, wann immer der König die Burg verließ
  • Kinjocho Ishidatamimichi, ein schöner Steinweg, der durch ein Wäldchen führt, dessen Bäume über 300 Jahre alt sein sollen
  • Die Kunst der Bingata-, Ryusen- und anderer handgefertigter Okinawa-Textilien in Shuri Ryusen, wenige Gehminuten von der Burg Shuri entfernt

Anfahrt

Die Burg Shuri ist 5 Minuten mit dem Bus (bzw. 15 bis 20 Minuten zu Fuß) vom Bahnhof Shuri an der Okinawa Monorail entfernt.

Sie kann auch per Bus von Zentral-Naha erreicht werden. Nehmen Sie den Bus Nr. 1 und steigen Sie bei Shurijo Koen Iriguchi aus.

Shuri Ryusen in Shuriyamagawacho ist einen kurzen Fußmarsch von der Burg Shuri entfernt. Es ist täglich von 9.00 bis 18.00 geöffnet.

Kurzinfo

Shuri war bis Ende der 1870er Jahre die Hauptstadt von Okinawa. Heute gehört es zur neuen Hauptstadt Naha.

Die Burg Shuri ist eine von vier Burgen, die als UNESCO-Welterbestätten ausgewiesen sind.

Die Burg mit ihren leuchtend roten Ziegeln des Palasts ist das Wahrzeichen von Okinawa und unterscheidet sich stark von Burgen in anderen Gegenden Japans.

Emporgestiegen aus der Asche

Die Burg wurde im 13. Jahrhundert von Shunbajunki, dem zweiten König von Chuzan, erbaut und sollte in vielen der Kämpfe in den folgenden Jahrhunderten eine wichtige Rolle spielen.

Die Burg Shuri wurde im Lauf der Jahrhunderte zahlreiche Male zerstört und erhob sich immer wieder aus der Asche. Zuletzt wurde die Burg 1945 in der Schlacht von Okinawa zerbombt. Die Rekonstruktion der heutigen Burganlage stammt aus dem Jahr 1992.

Die Burg steht auf einem Hügel und bietet einen überragenden Blick auf Naha . Das Innere des Hauptgebäudes wurde im ursprünglichen Stil restauriert. In der Nord- und der Südhalle befinden sich moderne Museen mit Ausstellungen, in denen die Geschichte des Königreichs Ryukyu lebendig wird.

Das Königstor

Besichtigen Sie unbedingt auch das Shurei-mon-Tor , das ursprünglich im frühen 16. Jahrhundert von König Sho Sei erbaut wurde. Es wurde für den zeremoniellen Zugang zur Burg genutzt. Sie können gar nicht umhin, sich selbst königlich zu fühlen, wenn Sie durch das sieben Meter hohe Tor mit seinem rot gedeckten Dach treten. Das Tor wurde wie auch die Burg mehrmals zerstört. Zuletzt wurde es im Jahr 1958 wiederaufgebaut.

Zum Gedenken an den 28. G8-Gipfel in Okinawa wurde eine spezielle 2000-Yen-Note mit einem Bild des Shurei-mon-Tors gedruckt. Das Wort „Shurei“ wird übrigens oft mit Shuri verwechselt, aber dieses ist ein chinesisches Wort, das „ewige Höflichkeit“ bedeutet.

In der Nähe Burg Shuri

Shuri Castle Geschichte
Burg Shuri Naha-shi, Okinawa-ken
DFS Galleria Okinawa Einkaufen
T Galleria Naha-shi, Okinawa-ken
KOKUSAI DORI Einkaufen
Kokusaidori-Straße Naha-shi, Okinawa-ken
Ruins of Nakagusuku Castle Geschichte
Nakagusuku Castle Nakagami-gun, Okinawa-ken
Mihama American Village Kultur
Amerikanisches Dorf Mihama Nakagami-gun, Okinawa-ken
Seifa-Utaki Geschichte
Seifa Utaki Nanjo-shi, Okinawa-ken