Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Kurokawa Onsen 黒川温泉

aso & around
aso & around

Eine malerische Stadt am Fluss mit authentischen japanischen Gasthöfen und urigen Thermalquellen

Kumamoto hat natürliche heiße Quellen im Überfluss, aber nur wenige sind so berühmt wie die in Kurokawa Onsen. Die rund dreißig Onsen-Ryokan in dieser kleinen Bergstadt bieten ein durch und durch japanisches Erlebnis. Hier können Sie sich mit heißen Bädern, mehrgängigen Kaiseki-Menüs und gemütlichen Räumen mit Tatami-Bodenmatten verwöhnen.

Sie können Kurokawa Onsen zwar auch als Tagesbesucher erleben. Am besten genießen Sie die Stadt jedoch, wenn Sie in einem der Gasthöfe absteigen, sich eine leichte Yukata-Robe aus Baumwolle überziehen und in altmodischen Geta-Sandalen durch die Straßen wandern.

Nicht verpassen

  • Im Yukata von Bad zu Bad spazieren
  • Der ruhigen Cafés und Läden der Stadt erkunden
  • Sich ein paar Souvenirs ausheimischer/hiesiger Produktion gönnen

Anfahrt

Kurokawa Onsen liegt an keiner Bahnlinie, aber Sie können es mit einem direkten Überlandbus von Fukuoka aus erreichen.

Direktbusse starten sowohl am Flughafen Fukuoka als auch am Bahnhof Hakata. Dieser ist mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Osaka und Tokyo erreichbar. Wenn Sie vom Bahnhof Kumamoto abfahren, ist der Bahnhof Aso der nächstgelegene Halt zum Kurokawa Onsen, aber von dort müssen Sie immer noch ein Taxi oder einen Bus nehmen.

Die Anreise mit dem Auto ist praktisch, aber seien Sie auf den schmalen, kurvigen Straßen vorsichtig. Beachten Sie auch, dass die Parkmöglichkeiten beschränkt sind und überwiegend für Übernachtungsgäste reserviert sind.

Eine unberührte Umgebung

Diese idyllische Kleinstadt in einem Tal und umgeben von nebelverhangenen Hügeln ist ein herrlicher Ort für einen Spaziergang, wenn Sie nicht baden wollen. Im Gegensatz zu einigen anderen Erholungsorten in Japan ist die einfache und traditionelle Atmosphäre von Kurokawa Onsen gut erhalten geblieben. Hier fühlen Sie sich meilenweit entfernt von den überfüllten, grellen Straßen japanischer Großstädte.

Neben ihren Gasthöfen und heißen Quellen bietet die Gegend wunderschöne Bergwanderungen und landschaftlich reizvolle Straßen/Strecken. Englischsprachige Karten sind im Informationszentrum der Stadt erhältlich. Bei gutem Wetter werden Sie nach ein paar Wanderstunden mit spektakulären Bergpanoramen belohnt. Im Anschluss können Sie Ihre müden Muskeln in einem Bad (oder in mehreren) entspannen.

Bäder allenthalben

Nach Ihrer Ankunft sollten Sie als Erstes den Nyuto-Tegata-Pass für das Onsen-Hopping erwerben. Für 1300 Yen (700 Yen für Kinder) können Sie bis zu drei verschiedene Badehäuser besuchen. Wenn Sie Ihren Pass beim Touristenzentrum kaufen, können Sie gleich noch eine nützliche englischsprachige Karte mitnehmen. Zögern Sie auch nicht, nach Empfehlungen zu fragen.

Kurokawa Onsen hat über zwei Dutzend Thermalquellen. Die meisten liegen in fußläufiger Entfernung vom Parkplatz am Informationszentrum. Es gibt heiße Quellen in Höhlen und neben Wasserfällen. Wenn Sie die Menschenmassen meiden wollen, können Sie ein Onsen am Stadtrand aufsuchen. Hozantei beispielsweise liegt in einer naturbelassenen Umgebung mit atemberaubenden Blicken auf den Fluss. Yamamizuki gilt als eine der besten heißen Quellen Japans.

Heilende Eigenschaften

Mit ihrem Wasser, das direkt aus unterirdischen Quellen stammt, sind die Heilbäder von Kurokawa Onsen seit über 300 Jahren beliebt. Das natürlich mineralhaltige Wasser soll heilende Kräfte besitzen. Die Bäder haben eine unterschiedliche Mineralienzusammensetzung, weshalb jedem ein anderer gesundheitlicher Nutzen zugeschrieben wird.

Wasser aus geothermisch erhitzten Quellen wird auf eine angenehme Badetemperatur heruntergekühlt, obwohl manchen Gästen die Temperatur immer noch zu hoch erscheinen mag. Für den Fall, dass Sie überhitzen, haben die meisten Onsen kühlere Becken oder Außenbereiche. Diese stärken auch den Blutkreislauf. In privaten Bädern gibt es oft einen Kaltwasserhahn, mit dem die Badetemperatur gesenkt werden kann.

Lassen Sie es langsam angehen: Tauchen Sie nur kurz ein und machen Sie dazwischen lange Pausen. Obwohl es verlockend ist, lange im Bad auszuharren, stellen die meisten Besucher fest, dass sie nicht viel mehr als 1 Stunde in einem Onsen benötigen. Trinkwasser steht in der Regel in den Umkleideräumen zur Verfügung, sodass Sie nicht dehydrieren.

Etikette im Onsen

Auch wenn es einige gemischte Bäder gibt, sind doch getrennte Becken für Männer und Frauen die Regel, da jeder nackt badet. In den Thermalquellen sind keine Badeanzüge, Kleidungsstücke oder Schmuck erlaubt, und Sie müssen die strikten Regeln einhalten. Dazu gehört, dass Sie sich vor Betreten des Gemeinschaftsbads gründlich waschen und Ihr Haar hochbinden, wenn es sonst das Wasser berühren könnte.

Bitte beachten Sie, dass Gäste mit Tätowierungen öffentliche heiße Quellen nicht besuchen dürfen, sofern die Tätowierungen nicht bedeckt sind. Dies können Sie vorab am Informationszentrum oder im Gasthaus erfragen, in dem Sie übernachten wollen. Alternativ können Sie ein privates Bad mieten.

Ein Bad ganz für Sie allein

Kurokawa Onsen ist am bekanntesten für die herrliche Landschaft seiner Freiluftbäder, aber wenn Sie nicht nackt zusammen mit Fremden baden wollen, gibt es die Möglichkeit, ein Kazokuburo, also ein privates Bad, zu mieten. Dies kostet rund 1000 bis 2000 Yen pro Stunde. So können Sie das Wasser allein in einem kleinen, privaten Bad genießen. Diese Bäder sind jedoch sehr begehrt und Sie müssen oft warten oder vorab buchen, insbesondere an Wochenenden und an Feiertagen.

Lokale Erzeugnisse

Zwischen den einzelnen Badegängen können Sie in Kurokawa Onsen zahlreiche Läden und Restaurants erkunden. Die Stadt bietet auch mehrere Möglichkeiten, Souvenirs einzukaufen. Sie können Yukata und eigene Badeschlappen erwerben, um zu Hause das Onsen-Feeling nachzuerleben. Oder Sie kaufen Geschenke aus lokaler Fertigung wie z.B. handgemachte Töpferwaren, bedruckte Stoffe, Senbei-Cracker oder Sake.

In Kurokawa gibt es einen Bar-Hopping-Pass, mit dem Sie in drei unterschiedlichen Bars in der Stadt eine Auswahl an Sake und Shochu (dem stärkeren Verwandten des Sake) kosten können. Runden Sie den entspannenden Tag mit einem Abend voller leckerer, lokal gebrauter Getränke ab, bevor Sie in Ihren bequemen Tatami-Raum zurückkehren. Am Ende Ihres Aufenthalts können Sie übrige Wertmarken am örtlichen Schrein lassen oder als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Die beste Reisezeit

Natürlich ist Kurokawa Onsen während der Hauptsaison brechend voll, insbesondere zu Neujahr, in der Silver Week im September und in der Golden Week Ende April. Auch wenn man Menschenmassen lieber meidet, sind bestimmte Zeiten in Japan doch für ihre außerordentliche Schönheit bekannt. Dazu gehören die Kirschblüte im Frühling und die Laubfärbung im Herbst. Eine besonders gute Reisezeit ist der Herbst mit seinen milden Temperaturen und der Winter, wenn die Onsen mit ihrer Wärme der ultimative Rückzugsort vor der frostigen Kälte sind.

Stichworte

In der Nähe Kurokawa Onsen

aso & around Entspannung
Kurokawa Onsen Aso-gun, Kumamoto-ken
takefue Luxusaufenthalt
Takefue
kokonoe & around Attraktion
Yamanami-Straße (Oita) Oita-ken
Yamanami Highway Attraktion
Yamanami-Straße (Kumamoto) Kumamoto-ken
Tadewara Marshland and Bougatsuru Wetland and Chojabaru Visitor Center Natur
Tadewara-Feuchtgebiete Kusu-gun, Oita-ken
Kuju Flower Park Natur
Kuju Flower Park Taketa-shi, Oita-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info