Park von Burg Tsuruga 鶴ケ城公園

Tsurugajo Castle park
Tsurugajo Castle park

Ein Burgpark mit einem klassischen Teehaus und einem einzigartigen Fest

Die Burg Tsuruga und das umliegende Land waren einst Schauplatz einer Schlacht zwischen den treuen Gefolgsleuten des Shoguns und den Verbündeten der Kaiserlichen Familie. Die Herren von Aizu, das heutzutage zur Präfektur Fukushima gehört, kämpften mit dem Widerstand. Sie wurden geschlagen und die Burg wurde zerstört.

Im gepflegten Park, der um die neu errichtete Burg angelegt wurde, finden heute beliebte Veranstaltungen wie die Kirschblütenbetrachtung und Kerzenfeste statt. Er ist auch der Schauplatz einer Kriegstragödie, bei der die jungen Krieger einer Einheit namens Byakkotai rituellen Selbstmord begingen, weil sie glaubten, dass alles verloren sei.

Kurzinfo

Die Burg Tsuruga wurde im späten 14. Jahrhundert errichtet

Beim jährlichen Kerzenfest dreht sich alles um die bemalten Kerzen von Aizu

Die Truppen des Byakkotai waren nur 14 bis 16 Jahre alt

Anfahrt

Nehmen Sie vom Bahnhof Aizuwakamatsu den Aizu-Bus bis zur Bushaltestelle Tsurugajo Kitaguchi. Das Burggelände ist dann in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Die Burg und das Museum

Überqueren Sie den Burggraben und betreten Sie die Anlage durch die beeindruckenden Außenmauern. In der Mitte des Parks liegt die Burg Tsuruga, die im 14. Jahrhundert errichtet wurde. Nach der Niederlage im Boshin-Krieg von 1868 wurde sie 1874 zerstört.

Die Betonrekonstruktion aus dem Jahr 1965 beherbergt ein Museum zur Geschichte des Baus.

Blumen, charakteristische Kerzen und Illumination

Der Park gehört zu den 100 besten Orten für die Kirschblütenbetrachtung. Bringen Sie eine Decke, Essen und Getränke mit, suchen Sie sich einen Platz und feiern und genießen Sie gemeinsam mit den Einheimischen die wunderschönen Blüten. Im Herbst wird das Burggelände bei Nacht beleuchtet, um die Herbstblätter zu akzentuieren.

Bemalte Kerzen von Aizu, so genannte Erosoku, sind eines der traditionellen Handwerke von Fukushima. Die handgemachten und wunderschön verzierten Kerzen mit Pflanzen- und Blumenmotiven sind die Hauptdarsteller des Aizu-Kerzenfests, das im Februar im Park stattfindet.

Bei Ihrem Besuch müssen Sie unbedingt auf die Burg steigen, um sich die Szenerie von oben anzusehen, da die Kerzen in Mustern angeordnet sind, die sich erst von oben betrachtet zeigen.

Teegenuss auf dem Burggelände

Das Rinkaku-Teehaus wurde für Teezeremonien von den Fürsten von Aizu genutzt und hat erstaunlicherweise die Zerstörung der Burg überlebt. Es wurde als wichtiges Kulturgut ausgezeichnet. In den 1990ern wurde es restauriert und an seinen ursprünglichen Standort auf dem Parkgelände zurückverlegt. Sie können den kleinen zum Teehaus gehörigen Garten besuchen und Tee in einem kleinen Gebäude mit Ausblick auf den Garten genießen.

Widerstand und ein verhängnisvolles Opfer

Nach dem Ende der Samurai-Herrschaft im Jahr 1867 widerstanden die Herrschaftsgebiete nördlich von Tokyo der neuen Kaiserlichen Regierung. Die Kaiserlichen Truppen waren moderner ausgestattet als die Samurai-Armeen und nahmen eine Festung nach der anderen ein. Aizu fiel im November 1868 und die Burg wurde schwer beschädigt.

Eine Gruppe sehr junger Samurai in einer Einheit namens Byakkotai beging rituellen Selbstmord auf einem Hügel über der Burg, als sie meinten, diese in Flammen stehen zu sehen. Aufgrund ihrer Treue und Aufopferung wurden sie in Japan berühmt und waren Stoff vieler Filme und Manga. Ihre Gräber können auf dem Iimori-Hügel besichtigt werden.

In der Nähe Park von Burg Tsuruga

Tsurugajo Castle park Geschichte
Park Von Burg Tsuruga Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken
aizuwakamatsu area Geschichte
Burg Tsuruga Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken
Kultur
Shirokiya Lacquerware Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken
Aizu Bukeyashiki Geschichte
Samurai-Herrenhaus Von Aizu Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken
Aizu Sazaedo Attraktion
Sazaedo Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken
Mt. Iimori Natur
Berg Iimori Aizuwakamatsu-shi, Fukushima-ken