Eine Brücke ins Ujis Vergangenheit

Um die Gegend rund um die Uji-Brücke ranken sich großartige Geschichten über Japans Vergangenheit, seien sie historischer oder fiktiver Natur. Szenen aus dem Literaturklassiker „Die Geschichte vom Prinzen Genji“ bilden zusammen mit wahren Episoden aus der Geschichte des japanischen Tees einen umfangreichen kulturellen Hintergrund.

Kurzinfo

Die geografischen und klimatischen Bedingungen in Uji sind für den Teeanbau ideal, und die Stadt ist vor allem für ihren Uji-Matcha berühmt

Kormoranfischen und Bootsfahrten auf dem Fluss sind beliebte Sommeraktivitäten entlang des Uji

Anfahrt

Der Oberlauf rund um die Uji-Brücke ist vom Bahnhof Kyoto mit dem Zug erreichbar.

Nehmen Sie vom Bahnhof Kyoto die Nara Line zum Bahnhof Uji. Die Uji-Brücke liegt dann noch 5–10 Gehminuten in nördlicher Richtung.

Eine der ältesten Brücken Japans

Die Uji-Brücke soll im Jahr 646 von einem Mönch aus Nara erbaut worden sein. Sie ist die wichtigste Brücke über den Uji und gilt als eine der drei ältesten Brücken in ganz Japan. Im Laufe der Jahre wurde sie mehrfach zerstört und wieder aufgebaut.

Das heutige Bauwerk wurde 1996 in traditionellem Design errichtet und soll Elemente der Originalbrücke enthalten. Teile der Konstruktion bestehen aus japanischer Hinoki-Zypresse mit Verzierungen aus Bronze.

Seit Menschengedenken ein berühmter Ort

Die Brücke wurde schon in vielen literarischen Werken erwähnt und in verschiedenen japanischen Kunstformen dargestellt, von alten Holzdrucken bis hin zu kürzlich erschienenen Animes. Am bemerkenswertesten ist ihre Erwähnung in „Die Geschichte vom Prinzen Genji“, einem Roman, den eine japanische Adlige im 11. Jahrhundert verfasst hat und der oft als der erste Roman der Welt bezeichnet wird.

In der Mitte der Brücke befindet sich eine Stelle, an welcher der berühmte Kriegsherr Hideyoshi Toyotomi Wasser für eine Teezeremonie geschöpft haben soll. In Erinnerung daran wird hier jedes Jahr im Oktober Wasser für das Uji-Cha-Teefest geschöpft.

Am schönsten zur Sakura-Zeit

Die Gegend flussaufwärts der Uji-Brücke ist ein beliebter Ort zur Betrachtung der Sakura (Kirschblüte). Hier säumen über 2000 Kirschbäume das Flussufer.

Im frühen April wird im nahegelegenen Uji-Park das jährliche Ujigawa-Kirschblütenfest gefeiert.

Planen Sie etwa zwei Stunden für einen gemütlichen Spaziergang in der Gegend flussaufwärts der Uji-Brücke und auf dem Gelände des nahegelegenen Byodoin-Tempels ein. Wenn Sie während Ihres Besuchs an einer Teezeremonie teilnehmen möchten, benötigen Sie eine zusätzliche Stunde.

In der Nähe Uji-Brücke

the upper stream of Uji Bridge Attraktion
Uji-Brücke Uji-shi, Kyoto-fu
Uji River Natur
Uji-Fluss Uji-shi, Kyoto-fu
Geschichte
Byodo-In-Tempel Uji-shi, Kyoto-fu
Ujigami Shrine Geschichte
Ujigami-Jinja-Schrein Uji-shi, Kyoto-fu
ohara & around Kultur
Uji Uji-shi, Kyoto-fu
Manpuku-ji Temple Geschichte
Manpukuji-Tempel Uji-shi, Kyoto-fu