Miho-jinja-Schrein 美保神社

Miho-jinja Shrine
Miho-jinja Shrine

Ein alter, bei Musikern beliebter Schrein in einem verschlafenen, historischen Fischerdorf

Als der Schriftsteller Lafcadio Hearn vor mehr als hundert Jahren Mihonoseki besuchte, war der Ort ein belebter Hafen mit Matrosen, die tranken, spielten und sich mit Geishas und tanzenden Mädchen umgaben. Er beschrieb den Ort als „einen der lautesten und fröhlichsten kleinen Häfen West-Japans“.

Heute ist Mihonoseki ein verschlafenes Fischerdorf und der Miho-jinja-Schrein ist für die meisten Menschen der Grund für ihren Besuch. Bei Musikern ist dieser Schrein besonders beliebt. Sie genießen auch die lokalen Spezialitäten: gegrillten Tintenfisch oder Eiscreme mit Sojasaucen-Aroma.

Nicht verpassen

  • Einzigartige Sammlung von Musikinstrumenten in der Schatzkammer des Schreins
  • Die Aussicht vom Leuchtturm Mihonoseki
  • Eiscreme mit Sojasaucen-Aroma

Anfahrt

Sie können den Schrein mit dem Bus oder Auto erreichen.

Mihonoseki ist die Endhaltestelle einer 40-minütigen Busfahrt vom Bahnhof Matsue. Die Fahrt mit dem Bus aus dem nahen Sakaiminato dauert nur 15 Minuten und führt über die Sakaisuido-Brücke.

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie die Küstenstraße nehmen, die entlang der sehr malerischen, kleinen Buchten und den Landzungen an der Nordküste der Halbinsel führt.

Ein musikalischer Schrein

Die meisten Menschen, die heute nach Mihonoseki kommen, besuchen den Miho-jinja-Schrein, den Hauptschrein von mehr als 3000 Ebisu-Schreinen im ganzen Land. Ebisu ist einer der sieben Glücksgötter Japans und besonders beliebt bei Fischern, Kindern und bei Unternehmen.

Weil Ebisu Musik liebte, haben die Menschen Musikinstrumente als Opfergaben am Schrein hinterlassen. Die Schatzkammer enthält nun ein fantastisches Sortiment von beinahe 900 Instrumenten, sowohl japanische als auch westliche, einige ziemlich seltene und ungewöhnliche, wie zum Beispiel das erste Akkordeon in Japan.

Am siebten Tag jeden Monats wird die Schatzkammer geöffnet, und eine Auswahl von Instrumenten wird öffentlich ausgestellt

Leuchtturm Mihonoseki

Vom nahegelegenen Leuchtturm Mihonoseki an der Spitze der Halbinsel haben Sie einen fantastischen Blick aufs Meer und hinüber zum Berg Daisen . Der Leuchtturm wurde 1898 erbaut und ist der älteste steinerne Leuchtturm der Region.

In der Nähe Miho-jinja-Schrein

Miho-jinja Shrine Geschichte
Miho-Jinja-Schrein Matsue-shi, Shimane-ken
Mihonoseki Lighthouse Attraktion
Mihonoseki Lighthouse Matsue-shi, Shimane-ken
Eshima Bridge Attraktion
Eshima-Ohashi-Brücke Matsue-shi, Shimane-ken
Keike Onsen Entspannung
Kaike Onsen Yonago-shi, Tottori-ken
Yonago Mizutori Waterbird Park Natur
Wasservogel-Schutzgebiet Yonago Yonago-shi, Tottori-ken
Yonago Castle Ruins Geschichte
Ruinen Von Burg Yonago Yonago-shi, Tottori-ken