Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

Wandern Sie auf einem tausend Jahre alten Weltkulturerbe-Pilgerweg

Der Kumano-Kodo-Pilgerweg ist einer der wichtigsten spirituellen Wege der Welt. Er schlängelt sich durch die Berge der Halbinsel Kii in Honshu, einer Region, die sich über die Präfekturen Wakayama, Nara, Osaka und Mie erstreckt, und wird seit über einem Jahrtausend von Pilgern auf der Suche nach Erleuchtung besucht.

Moderne Reisende kommen hierher, um Momente der Stille zu erleben, mit der Natur in Kontakt zu treten und tief in die spirituelle Geschichte Japans einzutauchen.

Nicht verpassen

  • Wandern Sie auf den gleichen Wegen wie die Pilger der Vergangenheit: Asketen, Samurai, Kaiser und Mönche
  • Den Kumano-Nachi-taisha-Schrein und seinen Tempel, ein perfektes Beispiel für die Verbindung von Shintoismus und Buddhismus
  • Nutzen Sie den Gepäckshuttle entlang des Pilgerwegs, sodass Sie ohne Gepäck wandern können

Anfahrt

Die Pilgerpfade führen kreuz und quer über die Halbinsel Kii. Der Startpunkt hängt von Ihrem Ziel und der Entfernung, die Sie wandern möchten, ab. Die wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in der Region sind Osaka, Kyoto und Nagoya an der Kisei Mainline (auch Kinokuni Line genannt).

Zum Kumano-Nachi-Taisha-Schrein und zum Seigantoji-Tempel sind es 30 Minuten mit dem Bus vom Bahnhof Kii-Katsuura an der Kisei Mainline bis Nachi-no-Taki-mae.

Den Kumano Hayatama Taisha erreichen Sie zu Fuß in 15 Minuten vom JR-Bahnhof Shingu, der ebenfalls an der Kisei Mainline liegt.

Zum Kumano Hongu Taisha ist es eine zweistündige Busfahrt vom JR-Bahnhof Kii-Tanabe an der Kisei Mainline bis Hongu-Taisha-Mae.

Kurzinfo

Der gesamte Pilgerweg umfasst sieben Pfade

2004 wurden die traditionellen Wanderpfade mit ihren heiligen Bergen zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt

Der Kumano Kodo ist einer der (nur) zwei von der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommenen Pilgerwege der Welt – der andere ist der spanische Camino De Santiago

Eine mythische dreibeinige Krähe ist das Symbol des Kumano Kodo – und der japanischen Fußballnationalmannschaft

Kumano – wo die Götter wohnen

Seit ihren Anfängen gilt die Region Kumano als ein spirituell reiches Gebiet, in dem Götter die Naturlandschaft bewohnen.

Während der Heian-Zeit (794–1185) begann das japanische Kaiserhaus, sich auf den mühsamen Weg in die Region zu machen, um nach spiritueller Erleuchtung zu suchen. Von diesem Zeitpunkt an wurde das Pilgerziel immer bekannter.

Das spirituelle Triumvirat von Kumano Sanzan

Kumano Sanzan ist der Oberbegriff für die drei heiligsten Schreine der Region: den Kumano-Hayatama-Taisha-Schrein , den Kumano-Nachi-Taisha-Schrein (einschließlich des angrenzenden Seigantoji-Tempels) und den Kumano-Hongu-Taisha-Schrein .

Zusammen bilden sie das heilige Zentrum der Region Kumano. Die einzigartig gestalteten Schreine, die ursprünglich verschiedenen Formen der Naturverehrung dienten, verschmolzen schließlich zu einem Hauptpilgerziel.

Oji-Schreine als spirituelle Wegweiser

Die Schreine von Kumano Sanzan sind eindeutig die Hauptziele des Pilgerwegs, es liegen jedoch viele weitere kleinere Schreine entlang der Strecke. Sie sind als Oji-Schreine bekannt und dienen den wandernden Pilgern zum Schutz und als Wegweiser.

Religiöse Harmonie durch Shinbutsu-shugo

Bevor die Politik sie Ende des 19. Jahrhunderts auseinander zwang, existierten Buddhismus und Shinto recht friedlich als Shinbutsu-shugo, eine Verbindung beider Glaubenssysteme, nebeneinander. Shinto-Götter galten als einheimische Erscheinungsformen buddhistischer Gottheiten. Dies war in Japan über tausend Jahre normal.

Im 19. Jahrhundert wurde der Buddhismus vom Shinto getrennt und viele Tempel und buddhistische Statuen wurden zerstört.

Während es heute relativ selten vorkommt, dass buddhistische und Shinto-Elemente miteinander verflochten sind, verdeutlichen der Kumano-Nachi-Taisha-Schrein und der angrenzende Seigantoji-Tempel die traditionelle Beziehung sehr gut.

In der Nähe Kumano-Kodo-Pilgerweg

Kumano Kodo Geschichte
Kumano-Kodo-Pilgerweg Wakayama-ken
Kumano Hongu Taisha Grand Shrine Geschichte
Kumano-Hongu-Taisha-Schrein Tanabe-shi, Wakayama-ken
Oyunohara Geschichte
Oyunohara Tanabe-shi, Wakayama-ken
Toko-ji Temple Geschichte
Tokoji-Tempel (Wakayama) Tanabe-shi, Wakayama-ken
Yunomine Onsen Entspannung
Yunomine Onsen Tanabe-shi, Wakayama-ken
Kawayu Onsen Entspannung
Kawayu Onsen Tanabe-shi, Wakayama-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info