Kumano-Hongu-Taisha-Schrein 熊野本宮大社

Kumano Hongu Taisha Grand Shrine
Kumano Hongu Taisha Grand Shrine

Ein majestätischer Tempel versteckt in den zerklüfteten Bergen von Wakayama

Der Kumano Hongu Taisha ist einer der drei großen Schreine, die den Kumano Sanzan bilden. Er befindet sich tief in der Kii-Bergregion. Sein Holzrahmen war lange Zeit ein ersehnter Anblick für reisemüde Pilger, die die letzte steinerne Treppe zum Heiligtum hinaufstiegen.

Nicht verpassen

  • Annäherung an den Schrein auf traditionelle Weise auf dem Nakahechi-Pilgerweg von Hosshinmon Oji aus
  • Hochentwickelte Bautechniken mit Holzverbindungen statt Nägeln
  • Das Yata-no-Hi-Feuerfest im August oder das Frühlingsfest von Kumano Hongu Taisha

Anfahrt

Ursprünglich konnte der Schrein nur über einen beschwerlichen Pilgerweg durch das Gebirge erreicht werden. Heute besteht eine Busverbindung zum Kumano Hongu.

Nehmen Sie den Bus ab Shingu (1 Stunde und 20 Minuten), Kii-Tanabe oder Shirahama (etwa 2 Stunden). Steigen Sie bei Hongu-Taisha-Mae aus, wenn Sie den Schrein auf dem kürzesten Weg erreichen wollen. Oder verlassen Sie den Bus bei Hosshinmon Oji, um eine schöne zweistündige Wanderung entlang des historischen Pilgerwegs zu unternehmen.

Kurzinfo

Das größte Torii-Tor der Welt steht heute am ursprünglichen Standort des Schreins in Oyunohara

Der Eintritt zum Tempelgelände ist frei. Für den Besuch der Schatzkammer wird eine Gebühr von 300 Yen erhoben

Hongu Taisha bildet den Mittelpunkt des Kumano-Kodo-Pilgerwegs

In Sicherheit gebracht

Dem Schrein sieht man sein Alter von 900 Jahren nicht an. Dies hat folgenden Grund: Im Jahr 1889 wurde der Schrein an seinem ursprünglichen Standort Oyunohara von einer großen Flutwelle überschwemmt. Was übrig blieb, wurde zu seinem jetzigen Standort in Tanabe transportiert und dort mit größter Sorgfalt wieder aufgebaut.

Der ursprüngliche Standort ist nur einen kurzen Spaziergang vom heutigen Schreingelände entfernt. Es wird durch das massive Torii-Tor markiert, das im Jahr 2000 zum Gedenken an den ehemaligen Standort gebaut wurde.

Alle Wege führen nach Hongu Taisha

Alle Pilgerpfade auf dem historischen Kumano-Kodo-Pilgerweg enden schließlich an den Steintreppen am Kumano-Hongu-Taisha-Schrein . Doch nicht alle Besucher haben, wie die Pilger in vergangenen Zeiten, das mühsame mehrwöchige Wandern durch zerklüftetes Berggelände auf sich genommen. Heute ist der Schrein bei Tagesgästen sehr beliebt und besonders in der Neujahrszeit überfüllt.

Versteckt unter Zypressen

Im Gegensatz zum leuchtenden Rot von Hayatama und Nachi Taisha wirkt der Kumano Hongu Taisha dezenter, da sich die Holzfassade in den natürlichen Hintergrund einfügt. Besonders beeindruckend ist das schwungvolle Zypressenrindendach.

Frühlingsfest im Schrein

Jedes Frühjahr findet im Schrein das Kumano Hongu Taisha-Frühlingsfest statt. Am 13. April baden Väter und Söhne im Rahmen eines Reinigungsakts im heiligen Wasser des nahe gelegenen Yunomine Onsen und wandern dann in traditioneller Kleidung auf einem Teil des Kumano-Kodo-Pilgerwegs. Die Väter müssen sehr stark sein, denn ihren Söhnen ist es verboten, den Boden zu berühren.

Am 15. April ziehen die Kumano-Götter in ihren tragbaren Schreinen ein und werden an den ursprünglichen Ort des Schreins in Oyunohara gebracht. Später, im August, findet das Yata-no-Hi Feuerfest am ursprünglichen Standort des Schreins in Oyunohara statt. Es beinhaltet einen brennenden Mikoshi-Schrein und ein Feuerwerk.

In der Nähe Kumano-Hongu-Taisha-Schrein

Kumano Hongu Taisha Grand Shrine Geschichte
Kumano-Hongu-Taisha-Schrein Tanabe-shi, Wakayama-ken
Kumano Kodo Geschichte
Kumano-Kodo-Pilgerweg Wakayama-ken
Oyunohara Geschichte
Oyunohara Tanabe-shi, Wakayama-ken
Toko-ji Temple Geschichte
Tokoji-Tempel (Wakayama) Tanabe-shi, Wakayama-ken
Yunomine Onsen Entspannung
Yunomine Onsen Tanabe-shi, Wakayama-ken
Kawayu Onsen Entspannung
Kawayu Onsen Tanabe-shi, Wakayama-ken
  • HOME
  • Kumano-Hongu-Taisha-Schrein

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info