Kinpu-jinja-Schrein 金峯神社

Kinpu Shrine
Kinpu Shrine

Ein Schrein für den Gott des Goldes und ein Ausgangspunkt für Pilgerreisen

Der Kinpu-jinja-Schrein ist Kanayamahiko-no-mikoto gewidmet, dem Gott des Berges Yoshino und Schutzpatron der Goldminen und Bergarbeiter.

Anfahrt

Von Yoshinoyama, der oberen Station der Yoshino-Seilbahn aus, sind es noch 30 Minuten Fahrt.

Frühlingsblumen und alte Zedern

Genießen Sie die friedvolle Umgebung auf dem Weg zum Kinpu-jinja-Schrein. Alte japanische Zedern ragen im Wald auf, und blühende Bäume und Büsche setzen in den verschiedenen Jahreszeiten Farbtupfer. Hortensien gestalten das Bild im Frühsommer, und im März und April strömen Besucher herbei, um die Kirschblüte zu sehen.

Ausgangspunkt für die Pilgerreisen von Asketen

Der Kinpu-jinja-Schrein wird schon seit der Zeit vor der Edo-Periode (1603–1867) für asketische Übungen genutzt und dient auch heute noch diesem Zweck. Genutzt wird er von den Shugendo-Bergasketen. Die Anhänger werden hier geschult und beten, bevor sie zu langen Pilgerreisen aufbrechen. Die Gegend ist als Teil dieser Pilgerrouten als UNESCO-Weltkulturerbe registriert.

Die Reinigungszeremonie

Gegen eine geringe Gebühr können Sie an einer der Askeseübungen teilnehmen. Die Reinigungszeremonien werden in der Kakureto-Pagode abgehalten. Dies ist eine der wenigen Gelegenheiten, die Pagode eines Schreins zu betreten. Wenn Sie sich der Herausforderung gewachsen fühlen, können Sie mit dieser Reinigungszeremonie eine einmalige Erfahrung machen. Die Zeremonie wird nur in Japanisch abgehalten, weshalb japanische Sprachkenntnisse oder ein sprachkundiger Begleiter notwendig sind.

Die Sage von Yoshitsunes Flucht

Um den Schrein rankt sich eine alte Sage. Nach ihr hatte Minamoto Yoshitsune, ein Krieger aus dem 12. Jahrhundert, einen Bruder, der eifersüchtig auf seine Macht und seine Beliebtheit war und ihn deshalb bis zu diesem Schrein verfolgte.

Yoshitsune versteckte sich eine Zeit lang in der Pagode. Danach wurde die Pagode Kakureto genannt, also „das Versteck“. Darüber, ob Yoshitsune den Häschern seines Bruders letzten Endes entkommen konnte, gehen die Geschichten auseinander. Die jetzige Pagode ist ein jüngerer Nachbau, aber sie wird immer noch als Ursprung der Sage angesehen.

In der Nähe Kinpu-jinja-Schrein

Kinpu Shrine Geschichte
Kinpu-Jinja-Schrein Yoshino-gun, Nara-ken
mt. yoshino Natur
Berg Yoshino Yoshino-gun, Nara-ken
Cherry blossom of Yoshino Mountain-SPR Feste & Veranstaltungen
Kirschblüte In Yoshino Yoshino-gun, Nara-ken
yoshimizu-jinja shrine Geschichte
Yoshimizu-Jinja-Schrein Yoshino-gun, Nara-ken
kinpusen-ji temple zao-do Geschichte
Kinpusenji-Tempel Yoshino-gun, Nara-ken
Yoshino-jingu Shrine Geschichte
Yoshino-Jingu-Schrein Yoshino-gun, Nara-ken