Benutzen Sie Stichworte

Planen Sie eine Reise nach Japan?

Teilen Sie Ihre Reisefotos mit uns per Hashtag #visitjapanjp

Meine Favoriten

shiretoko area

Shiretoko (UNESCO) Volcanic landscape home to rare wildlife

Zerklüftete Berge, stille Seen und wunderschöne Küste auf der schmalen Halbinsel Shiretoko

An der nordöstlichen Spitze von Hokkaido liegt die unberührte Natur von Shiretoko , das im Juli 2005 zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Durch die Mitte der Halbinsel zieht sich eine vulkanische Bergkette, zu der der aktive Vulkan Berg Iozan sowie der Berg Rausu zählen, der mit seinen 1661 Metern über dem Meeresspiegel als höchster Berg der Bergkette aufragt. Diese raue, wilde Landschaft mit ihren 100 Meter hohen Küstenklippen ist Heimat unzähliger Vogelarten und Fische. Weiter landeinwärts finden Sie Wanderwege, die zu den Seen und Vulkanplateaus führen, die Heimat einer reichen Tier- und Pflanzenwelt sind.

Höhepunkte

  • Beobachten von seltenen Vogelarten, die ihre Nahrung aus dem reichhaltigen Meeresleben beziehen
  • Erkunden der zahlreichen Seen, die sich rund um die für diese Region typischen Lavaplateaus gebildet haben
  • Wandern an Wasserfällen vorbei und an rauen Küstenklippen, die sich am Ochotskischen Meer erstrecken

Berge, Seen und alte Wälder

Shiretoko liegt im Westen am Ochotskischen Meer und im Osten an der Nemuro-Straße. Durch vulkanische Aktivitäten entstanden zahlreiche Seen, die von alten Wäldern umgeben sind. Genießen Sie eine einstündige Wandertour rund um die Fünf Seen von Shiretoko und entdecken Sie die einheimische Tierwelt, die üppige Natur und die unberührte Berglandschaft. Vogelbeobachter werden seltene Arten wie den Riesen-Fischuhu, den Riesenseeadler und den Seeadler entdecken. Auch das Meeresleben ist in dieser Gegend mit den zahlreichen Lachsen und Forellen reichhaltig, die sich im Meer vor Shiretoko vermehren und als wichtige Nahrungsquelle dienen.

Reisen während der Jahreszeiten

Wenn sich im Herbst die Blätter purpurrot und leuchtend gelb färben, können Sie auch Lachs- und Forellenschulen beobachten, die zum Laichen stromaufwärts schwimmen. Wenn der Herbst in den Winter übergeht, verwandeln treibende Eisschollen aus dem Norden das Ochotskische Meer in eine weiße Schneelandschaft. Wanderer können sich gerne an das Shiretoko Nature Center wenden und nach geführten Nachttouren sowie Wanderungen am Tag fragen, die auf Vogelbeobachtung, Beobachtung wilder Tiere oder Studien von alpinen Pflanzen ausgerichtet sind.

Anfahrt

Sie erreichen das Shiretoko Nature Center vom Flughafen Memanbetsu mit dem Auto, dem Bus oder der JR-Bahnlinie. Nehmen Sie vom Bahnhof Shiretoko-Shari den Bus in Richtung Utoro Onsen und steigen Sie anschließend in den Shari-Bus um, der Sie nach Shiretoko Goko oder Shiretoko Ohashi bringt. Von beiden Haltestellen aus liegt das Naturzentrum 10 Minuten zu Fuß entfernt. Die gesamte Reise dauert ungefähr 1 Stunde.

Stichworte

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info