Japanischer Film: 22. Nippon Connection Filmfestival vom 24. – 29. Mai 2022 in Frankfurt am Main

Nippon Connection wieder als Vor-Ort-Veranstaltung für japanischen Film

Es ist soweit: Nach zwei Online-Festivals wird das Nippon Connection Filmfestival wieder vor Ort in Frankfurt am Main stattfinden!

Das Programm der 22. Nippon Connection mit rund 100 japanischen Kurz- und Langfilmen, sowie Vorträgen, Workshops, Performances und Konzerten wird im kommenden Mai in Frankfurt an den schon bekannten Festivalzentren im Künstlerhaus Mousonturm und im Theater Willy Praml in der Naxoshalle präsentiert. Weitere Veranstaltungen sind im Kino des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums, im Mal Seh’n Kino sowie dem Internationalen Theater und erstmals auch im Eldorado Arthouse Kino und dem Bürgerhaus Bornheim geplant.

Mit Konzerten begeistern sollen Koto-Musikerin Karin Nakagawa und das deutsch-japanische Duo Die Yamasakis. In Workshops können Freunde der japanischen Küche erlernen, wie man eine eigene Bento-Box oder japanische Süßigkeiten herstellt. Paula Nishikawara zeigt, wie man mit echten Fischen kunstvolle Drucke gestaltet, und Michiyo Yamashita vermittelt Kintsugi: das kunstvolle Reparieren zerbrochener Keramiken mit goldfarbenem Lack. Im Programm der Sektion Nippon Kids werden unter anderem ein Online-Vortrag zum Alltag von Kindern und Jugendlichen in Japan und ein Manga-Zeichenkurs angeboten.

Also die Gelegenheit um Japan in Frankfurt zu erleben!

Da dieses Jahr voraussichtlich weniger japanische Gäste als gewohnt nach Frankfurt reisen können, werden die Filmschaffenden live aus Japan per Video in den Kinosaal in Frankfurt zugeschaltet.

Zusätzliches Online-Angebot für Japan Fans

Da noch unklar ist, welche Hygieneauflagen im Mai gelten werden, ist mit leichten Zugangsbeschränkungen weiterhin zu rechnen. Da das Nippon Connection Team das Programm trotzdem vielen Menschen zugänglich machen will, wird ein Teil des Filmprogramms deutschlandweit vom 30. Mai bis 6. Juni 2022 unter dem Titel Nippon Connection On Demand auf der Streaming-Plattform des Festivals gezeigt.

Als zusätzliches Online-Angebot werden außerdem einige Vor-Ort-Veranstaltungen des Rahmenprogramms per Live-Streaming übertragen.

Japanische Fremdenverkehrszentrale auf der Nippon Connection 2022

Auch die Japanische Fremdenverkehrszentrale plant wieder mit einem eigenen Stand vor Ort zu sein und dort alte und neue Japan-Fans mit Material und Fachkenntnissen zu einer eigenen Reise nach Japan zu versorgen. Auch ein Vortrag im Rahmen des Festivals ist wieder geplant.

Details zu Ort und Zeit werden wir an dieser Stelle und auf unseren Social Networks bekannt geben.

 

Hier findet ihr unsere Vorträge aus den vorrangegangenen Jahren:

 

 

Geplant ist auch wieder ein Gewinnspiel und ein InstaLive-Gespräch. Das aus dem letzten Jahr findet ihr als Video auf unserem Isntagram-Kanal.

22. Nippon Connection Filmfestival ehrt Masatoshi Nagase

Schon zum sechsten Mal wird der Nippon Honor Award vergeben. Diesjähriger Preisträger ist der japanische Schauspieler Masatoshi Nagase, der seit seiner ersten Rolle in P. P. Rider (1983)  von Shinji Somai für seine zurückgenommene Darstellung verschlossener und innerlich zerrissener Charaktere bekannt geworden ist.

Internationale Anerkennung erlangte Nagase durch Filme wie Mystery Train (1989) und Paterson (2016) von Jim Jarmusch sowie Cold Fever (1995) von Fridrik Thor Fridriksson. Er arbeitete mit japanischen Filmemachern wie Sion Sono, Gakuryu Ishii und Yoji Yamada sowie auch mehrmals mit der Regisseurin Naomi Kawase zusammen. Für seine Rolle in Kawases Kirschblüten und rote Bohnen (2015) erhielt er auf dem 37. Yokohama Film Festival den Preis als bester Hauptdarsteller.

Auf dem kommenden Nippon Connection Filmfestival werden deshalb mehrere Filme mit Nagase gezeigt. Als Deutschlandpremiere läuft etwa Under The Stars (2020) von Tatsushi Omori, in dem Nagase einen Familienvater spielt, der einer esoterischen Sekte angehört. In Keita Fujimotos Just The Two of Us (2020) verkörpert er einen Querschnittsgelähmten, der durch eine blinde Pflegerin neuen Lebensmut findet. Als Special Screening präsentieren wir Jim Jarmuschs Kultfilm Mystery Train als 35mm-Kopie im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum. Neben Fragerunden im Anschluss an die Filmvorführungen wird Masatoshi Nagase zudem in einem ausführlichen Gespräch auf seine Karriere zurückblicken. Die Preisverleihung findet am 29. Mai 2022 im Künstlerhaus Mousonturm statt.

Liebeserklärung an das Kino, Yakuza-Gangster & Animationskunst

Weitere Highlights aus dem Programm stehen ebenfalls fest, wie die rasante Komödie Talking The Pictures (2019) von Masayuki Suo, ein Film über japanische Stummfilmerzähler (Benshi) zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in der Nippon Honor Award-Preisträger Masatoshi Nagase als ein dem Alkohol verfallener Schurke zu sehen ist.

 

Fans von Genrefilmen kommen bei Last of the Wolves (2021) auf ihre Kosten. Regisseur Kazuya Shiraishi führt das Publikum in seinem spannenden Yakuza-Thriller in die kriminelle Unterwelt von Hiroshima.

Auch zahlreiche Animationsfilme, für die Japan seit langem international hohes Ansehen genießt, werden beim Festival zu sehen sein, wie zum Beispiel Inu-Oh (2021) von Masaaki Yuasa und Dozens of Norths (2021) von Koji Yamamura.

Das komplette Programm an japanischen Filmen und kulturellen Veranstaltungen und Tickets werden ab Mitte Mai 2022 auf Website der Festival Seite des Nippon Connection Filmfestivals verfügbar sein.

Wer das Festival jetzt schon unterstützen möchte, kann über betterplace.org für den gemeinnütziger Verein Nippon Connection spenden.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages