Neues Shinkansen-Modell Alfa X vorgestellt – mit fast 400 km/h auf Japanreise

Vor Kurzem wurde in Japan ein neues Modell des Super-Schnellzuges Shinkansen vorgestellt. Das neue Model wird nochmals deutlich schneller unterwegs sein als seine Vorgänger. Das jetzt vorgestellte Modell Alfa-X fuhr in der vergangenen Woche erstmals auf der Strecke zwischen Sendai und Morioka in der Region Tohoku Probe. Bis das Modell regulär auf die Schiene kommt dauert es noch ein bisschen.

Ab 2031, also in elf Jahren, soll es der Shinkansen innerhalb von viereinhalb Stunden von Tokio bis nach Sapporo schaffen. Die Fahrtzeit nach Sapporo, der Hauptstadt der nördlichsten Insel Hokkaido, würde sich damit um mehr als eine halbe Stunde verkürzen. Dafür erhöht der Alfa-X Shinkansen seine Geschwindigkeit im Vergleich zu heute noch einmal um 40 km/h und ist dann mit gut 360 km/h unterwegs. Selbstverständlich ist neben der Zeitersparnis das Fahrerlebnis von höchster Wichtigkeit. Der Kunde solle sich schließlich an Bord des neuen Shinkansen ebenso wohl fühlen wie in den Vorgängerversionen. Und wer schon einmal mit dem Japan Rail Pass auf Japanreise war, weiß, der Komfort im Shinkansen ist hoch!

Bei der Testfahrt schaffte es der Zug sogar auf 385 km/h - und man merkte offenbar kaum etwas, wie NHK-Reporter, Naoki Hashimoto berichtete: "Wir fahren sehr schnell, aber der Tee auf dem Tisch wackelt kaum. Das Geräusch im Zug ist auch fast das gleiche wie im bisherigen Shinkansen." Um ein komfortableres Fahrgefühl zu ermöglichen, ist der ALFA-X mit einem verbesserten Dämpfungssystem ausgestattet, das nicht nur horizontale, sondern auch vertikale Vibrationen reduziert.

Weitere Informationen zu Japans neuem superschnellen Shinkansen bei JR East.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages