Ein heiliger Berg, der Wanderer, Pilger und Sommerskifahrer aus ganz Japan anzieht

Norikura ist der dritthöchste Berg in den nordjapanischen Alpen und sowohl ein beliebtes Ziel bei Wanderern als auch ein berühmtes Sommerskigebiet.

Anfahrt

Der Norikura ist für den privaten Kfz-Verkehr gesperrt. Man erreicht ihn ausschließlich mit dem Bus, Taxi oder Fahrrad. Die Straße ist von November bis Mai oder Juni gesperrt; das genaue Datum hängt vom Wetter ab und von der Präfektur, aus der man anreist.

Von der Präfektur Gifu aus fahren alle ein bis zwei Stunden Busse von Hirayu Onsen ; sie benötigen etwa eine Stunde bis zum Busbahnhof Norikura. Von dort ist es nur noch ein kurzer Spaziergang bis zum Gipfel des Fujimidake.

Von der Präfektur Nagano aus fahren alle ein bis zwei Stunden Busse ab dem Kanko Center in Norikura Kogen. Die Fahrt dauert 50 Minuten.

In der freien Natur

Genau auf der Grenze zwischen Gifu und Nagano gelegen, gehört der Berg Norikura zu jeder Reise ins Gebiet Okuhida einfach dazu. Drei gute Gründe sprechen für einen Besuch: gemütliche Spaziergänge, anspruchsvolle Wanderungen und Sommerskifahren.

Ab nach draußen

Ein halbstündiger Spaziergang bringt Sie zur Katanogoya-Berghütte. Von hier aus führt Sie der Pfad in einem einstündigen Fußmarsch zum Kengamine-Gipfel.

Der Wanderpfad bietet eine spektakuläre Aussicht. Im Laufe des Jahres blühen hier Wildblumen in den unterschiedlichsten Farben und die bunten Herbstwälder in der Gegend von Okuhida sind zu Recht berühmt.

Nahrung für Körper und Geist

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Ushidomeike, ein großer Teich, der beim letzten Ausbruch des Norikura entstand, und die Zengoro-Fälle. Wer das nahe gelegene Shirahone Onsen besucht, sollte dort das Quellwasser versuchen, dem eine verdauungsfördernde Wirkung nachgesagt wird.

Die Berge leben

Für alle, die hier eine ausgiebigere Bergwanderung unternehmen möchten, führt der Pfad weiter, hinunter nach Norikura Kogen, auf der Nagano zugewandten Seite. Sogar im Hochsommer kann das Wetter hier in wenigen Minuten umschlagen; Kleidung für kaltes Wetter und gute Wanderschuhe sind erforderlich.

Sommerskifahren

Wenn im Winter die Straßen geschlossen sind, ist Skifahren auf dem Norikura keine Option. Aber der Berg ist so hoch, dass dort den ganzen Sommer über Schnee liegt. Jeden Sommer reist eine ansehnliche Zahl Abenteurer hierher, um den Berg hinaufzuklettern oder hinabzurutschen. Das Skifahren dort ist übrigens kostenlos. Selbst Ski-Chalets gibt es in der Gegend.

Stichworte

In der Nähe Berg Norikura

Mt Norikura Natur
Berg Norikura Takayama-shi, Gifu-ken
Norikura Area Action & Abenteuer
Norikura Matsumoto-shi, Nagano-ken
Hirayu-onsen Hot Spring Entspannung
Hirayu Onsen Takayama-shi, Gifu-ken
Shirahone-onsen Hot Spring Entspannung
Shirahone Onsen Matsumoto-shi, Nagano-ken
Kamikochi Natur
Kamikochi Matsumoto-shi, Nagano-ken
Shin-Hotaka Ropeway Attraktion
Shin-Hotaka-Seilbahn Takayama-shi, Gifu-ken

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info