Coronavirus Japan: News-Updates zur Einreise und Flugverbindungen im September

Ganz langsam kommt etwas Bewegung in die Reisebeschränkungen für Japan, zunächst sollen ausländische Arbeitskräfte und Geschäftsleute mit Aufenthaltsberechtigung für Japan wieder einreisen dürfen, und auch für ausländische Studenten an Japanischen Hochschulen sollen diese Erleichterungen gelten. Japan baut dazu die Testkapazitäten an den japanischen internationalen Flughäfen weiter aus. Für touristische Reisen gibt es vorläufig jedoch nach wie vor keine Optionen.

 

Verlängerung der Einreisesperre für Japan wegen COVID-19


Die japanische Regierung hat die Einreisesperre für nicht-japanische Besucher und Reisende und entsprechende Quarantäne-Maßnahmen wie erwartet nochmals verlängert – diesmal mit unbestimmtem Ende ohne zeitliche Begrenzung. Doch das ändert an der Situation nichts – schließlich kann die Regierung das bestehende Einreiseverbot jederzeit aufheben, sofern es die Umstände erlauben. Doch ist eine Reise nach Japan derzeit für deutsche Besucher weiterhin nicht möglich – alle Informationen dazu auf der Seite des Ministry of Foreign Affairs of Japan.

Immerhin gibt es wie schon im Intro angerissen erste vorsichtige Lockerungen: ab September sollen ausländische Arbeitskräfte mit Aufenthaltsgenehmigung für Japan wieder einreisen dürfen, ebenso sind solche Erleichterungen für internationale Studenten mit Stipendium an japanischen Hochschulen im nächsten Monat geplant. Voraussetzung dafür sind ein negativer PCR-Test, und eine 14-tägige Quarantäne in Japan.

Sobald wir Neuigkeiten zur Einreise nach Japan haben, posten wir diese ebenfalls auf unserer Seite und den sozialen Netzwerken, und geben sie natürlich auch im Newsletter bekannt. JNTO aktualisiert weiterhin täglich die verfügbaren Informationen auf unserer Seite Coronavirus (COVID-19) advisory information.



Flugverbindungen nach Japan im September


Lufthansa hat die Zahl der Flugverbindungen wieder verringert. Ab September wird Tokyo Haneda dreimal pro Woche ab Frankfurt bedient, ab Oktober sind fünf wöchentliche Abflüge geplant. Osaka wird im September von München gar nicht, im Oktober dreimal pro Woche angeflogen. Auch nach Tokyo Haneda gibt es von München im September keine Flüge, im Oktober soll die Strecke dreimal pro Woche bedient werden.  
.
ANA All Nippon Airways fliegt seit dem 1. August 2020 wieder täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Der Abendflug zwischen Frankfurt und Tokyo, der Flug von Düsseldorf nach Tokio/Narita und die Flugverbindungen ab München und Brüssel bleiben weiterhin ausgesetzt.

Japan Airlines: Seit dem 1. Juli fliegt Japan Airlines wieder von Frankfurt, im September wie gehabt dreimal pro Woche nach Tokyo Narita International Airport.

Finnair hat seine Japanflüge im Juli wieder aufgenommen, im September fliegt Finnair dreimal pro Woche nach Tokyo, für Oktober sind bisher tägliche Abflüge geplant. Für den September sind keine Abflüge von Helsinki nach Osaka geplant (nur über Codeshare mit Japan Airlines), ab Oktober sollen es fünf pro Woche werden.

 

Weitere europäische Airlines haben ebenfalls wieder einige ihrer Japanverbindungen aufgenommen.

 


*Bitte bachten Sie, dass sich Flugpläne zur Zeit sehr schnell ändern. Bitte informieren Sie sich immer über direkt über Ihre Airlines über den momentanen Stand der Dinge.

 

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages