Einreise Japan: Geschäftsreisende und Studenten dürfen seit 1. März wieder einreisen

News Updates zur Einreise in Japan und Flugverbindungen im März 2022

Corona Situation in Japan

In Japan ist die Anzahl der Corona Neuinfektionen wie in vielen Ländern der Welt rückläufig, während die japanische Kampagne der Booster-Impfungen gegen COVID an Fahrt aufnimmt. Die Situation verbessert sich zusehends.

Derzeit gilt noch in 31 von 47 Präfekturen der Quasi-Notstand. Doch dieser wird in den meisten Präfekturen am kommenden Sonntag, den 6. März, aufgehoben werden soll, aber vermutlich in 10 Präfekturen bis zum 21. März verlängert werden.

Einreisebestimmungen für Japan ab dem 1. März

Die gute Nachricht ist: Der allgemeine Einreisetopp für Japan endete am 1. März auch wenn es weiter Reisebeschränkungen gibt. Japanische Staatsangehörige und Inhaber einer Daueraufenthaltserlaubnis waren vom Einreisestopp nicht betroffen. Nun dürfen auch weitere Personengruppen mit einem Visum wieder einreisen.

Für Personen mit Aufenthaltsgenehmigungen von mehr als drei Monaten, für Studenten und kurzfristige Geschäftsreisende, und für die Arbeitsaufnahme lockert Japan seine Auflagen. Für die Einreise der beiden letzteren Gruppen gilt, dass die empfangende Organisation in Japan vorher eine Genehmigung über das sogenannte Entrants, Returnees Follow-up System (ERFS) erhalten hat.

Zur Zeit ist die Anzahl der täglichen Einreisen auf 5000 Personen am Tag begrenzt. In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Anpassungen und eventuelle Lockerungen erwartet.

Quarantäne und Impfstatus

Mit Wirkung vom 1. März 2022 gilt für alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise nach Japan in Europa aufgehalten haben, und die keine in Japan anerkannte Booster-Impfung für COVID-19 vorweisen können, dass sie sich zur Isolation für drei Tage in eine vom japanischen Quarantänepersonal zugewiesene Unterkunft begeben müssen. Am dritten Tag wird erneut ein COVID-19-Test durchgeführt. Sollte dieser negativ sein, kann die zugewiesene Quarantäne beendet werden und eine anschließende häusliche Quarantäne entfällt. Personen, die über eine von Japan anerkannte Booster-Impfung verfügen, können die siebentägige Quarantäne in der eigenen Wohnung in Japan oder in einer selbst organisierten Unterkunft absolvieren. Mit einem negativen COVID-19-Testergebnis am dritten Tag kann die häusliche Quarantäne beendet werden. Öffentliche Verkehrsmittel dürfen auf dem Weg zur Unterkunft benutzt werden.

Mehr zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen gibt es auf der Seite des japanischen Außenministeriums.

Eine gute deutschsprachige Zusammenfassung finden gibt es auch auf der Seite der Germany Trade and Invest.

Flugverbindungen nach Japan im März

Lufthansa hat aufgrund des Krieges in der Ukraine und der Sperrung des russischen Luftraums die Flüge nach Tokyo vorerst bis zum 6. März eingestellt, oder bis die neue Flugroute nach Japan ohne Durchflug des russischen Luftraums steht. Bitte prüfen Sie den Status gebuchter Lufthansa Flüge regelmäßig auf der Lufthansa Webseite.

ANA All Nippon Airways fliegt weiterhin täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Die Flüge von Düsseldorf und München nach Tokyo bleiben vorerst ausgesetzt, doch der Abendflug von Frankfurt nach Tokyo geht wieder dreimal pro Woche. Zusätzlich bietet ANA Flüge von Frankfurt nach Osaka am 14. Und 21. März an, sowie von Frankfurt nach Nagoya am 17. März.

Japan Airlines bietet seit Dezember vier Abflüge pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Narita.

Finnair hat ebenfalls derzeit aufgrund des Krieges in der Ukraine und der Sperrung des russischen Luftraums die Flüge nach Tokyo bis zum 6. März eingestellt. Auch hier müssen neue Flugrouten aufgebaut werden. Weitere Verbindungen im Codeshare mit Japan Airlines, alle mit Zubringern von Deutschland. Bitte auch hier regelmäßig den Status gebuchter Verbindungen überprüfen!

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages