Japan Einreise – Corona Update im April 2022: Tägliche Einreisen werden auf 10 000 erhöht und geänderte Flugrouten

In Deutschland finden zum Frühlingsanfang weitreichende Öffnungen statt, doch auf dem asiatischen Festland ist die Pandemie-Lage alles andere als vorbei. Zu den Unwägbarkeiten der andauernden Corona-Epidemie tritt nun noch der Krieg in unserer europäischen Nachbarschaft. Eine der vielen Folgen dieses Krieges besteht darin, dass zahlreiche europäische und asiatische Fluggesellschaften gezwungen sind, neue Flugrouten in Richtung Asien zu finden um gesperrte oder als gefährlich geltende Lufträume zu meiden. Dieser Prozess ist nicht einfach und für viele Fluggesellschaften noch nicht abgeschlossen, es ist also mit laufenden Änderungen zu rechnen. Die wichtigsten Informationen für die Flüge nach Japan führen wir wie immer unten auf.

 

Einreise Japan und Corona-Situation: Anzahl der Ankünfte von ausländischen Einreisenden wird weiter erhöht

 

Auch in Japan ist die Anzahl der Corona Neuinfektionen leicht, aber stetig rückläufig, während die Kampagne der Booster-Impfungen weiter an Fahrt aufnimmt. Demzufolge wurde der bisher noch geltende Quasi-Notstand in allen japanischen Präfekturen zum 21. März aufgehoben.

Nach der ersten Öffnung im März sind bislang keine weiteren Öffnungsschritte erfolgt. Seit dem 1. März können Studenten, Trainees und kurzfristige Geschäftsreisende, sowie für die Arbeitsaufnahme Einreisende aus dem Ausland wieder Visa für Japan beantragen und einreisen. Für die Einreise der beiden letzteren Gruppen gilt, dass die empfangende Organisation (z.B. Uni oder Arbeitgeber) in Japan vorher eine Genehmigung über das sogenannte Entrants, Returnees Follow-up System (ERFS) erhalten hat. Die Anzahl der Einreisen pro Tag war bisher auf 7000 begrenzt, soll ab dem 10. April jedoch auf 10 000 erhöht werden.

Grundsätzlich bleibt für alle Einreisenden eine siebentägige Quarantänepflicht bestehen. Je nach Impfstatus und vorhergehendem Aufenthaltsland kann die Quarantäne kürzer ausfallen oder ganz wegfallen. Voraussetzung hierfür ist ein negatives Ergebnis des obligatorischen Coronatests am japanischen Einreiseflughafen. 

Zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen geht es hier auf der Seite des Japanischen Außenministeriums. Eine gute deutschsprachige Zusammenfassung finden Sie hier.

 

News zu den Flugverbindungen nach Japan im April

 

Wegen der unsicheren Situation und der sich laufenden ändernden Flugpläne ist es sinnvoll sich immer bei der gewählten Fluggesellschaft über aktuelle Änderungen zu informieren. Durch die Umroutungen dauern Flüge im Schnitt zwei bis drei Stunden länger.

Lufthansa hat aufgrund der aktuellen Situation die Anzahl der Flüge nach Tokyo reduziert, und fliegt deshalb vorerst nur dreimal pro Woche von Frankfurt nach Tokyo. 

ANA All Nippon Airways fliegt täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Die Flüge von Düsseldorf und München nach Tokyo bleiben ausgesetzt bis mindestens Ende Juni 2022. Der Abendflug von Frankfurt nach Tokyo wird von fünfmal pro Woche Anfang April auf vier Flüge in der Mitte des Monats reduziert. Der Flugplan für die Zeit danach steht bisher noch nicht fest. Auf der Seite von ANA finden Sie die aktuellen Informationen.

Japan Airlines: Da die Fluglinie den russischen Luftraum wegen des Ukraine-Kriegs aus Sicherheitsgründen nicht nutzen will, wurden die Flüge von Frankfurt derzeit vorerst mindestens bis zum 17. April eingestellt. 

Finnair: hat derzeit aufgrund des Krieges in der Ukraine und der Sperrung des russischen Luftraums für finnische Maschinen eine Neuausrichtung vorgenommen. Derzeit bietet die finnische Fluggesellschaft vier Abflüge pro Woche von Helsinki nach Tokyo an.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages