Japan Einreise – Corona Update im Januar 2022: Bisher keine Lockerungen für Einreisestopp

Auch wenn es bei den derzeitigen weltweiten Corona-Nachrichten und bei den Japanreise-News nicht immer einfach ist optimistisch zu bleiben,wünschen wir von der Japanischen Fremdenverkehrszentrale (JNTO) in Frankfurt allen Japan-Fans, die regelmäßig hier auf unserer Webseite und in unseren Corona-Updates vorbeischauen, ein frohes neues Jahr 2022. Um das neue Jahr einzuläuten haben wir ein paar virtuelle Grußbotschaften auf Instagram, bzw. auf Facebook gepostet. In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und optimistisch!

Keine Änderungen zum andauernden Einreisestopp für Japan

Auch in Japan steigen die Infektionszahlen mit der neuen Omikron-Variante, und vermutlich steht eine sechste Welle bevor. Die Regierung reagierte deshalb schon Anfang Dezember.

Erst im November war der Einreisestopp, der für alle ausländischen Staatsbürger gilt, für Studenten und Geschäftsreisende gelockert worden, um diesen wieder die Einriese zu ermöglichen. Dann kam Omikron und auch diese kleinen Lockerungen wurden nach nur einigen Wochen wieder zurück genommen. Die Einreise für erstmalig einreisende ausländische Staatsangehörige mit Visa für Geschäftsreisen, Studienaufenthalten und mittel- und langfristigen Aufenthalten (mit Certificate of Eligibility), einschließlich bereits ausgestellter Visa ist mit Wirkung vom 30. November 2021 um Mitternacht japanischer Zeit vorerst wieder ausgesetzt. Damit ist auch die Neubeeantragung solcher Visen zunächst wieder ausgesetzt.

Beim Einreisetopp gibt es keine Ausnahmen auch für geimpfte Personen.

Einriesen dürfen bis auf Weiteres nur japanische Staatsangehörige, Personen mit gültigem Aufenthaltsstatus und gültiger Wiedereinreisegenehmigung (Re-entry permit).

Wieder 14 Tage Quarantäne nach Einreise aus Deutschland

Falls Sie einreiseberechtigt sind, informieren sie sich unbedingt über die strengen Einreise- und Quarantänebestimmungen.

Die Möglichkeit einer verkürzten Quarantäne, die ebenfalls im November kurzzeitig geboten wurde, ist auch für Geimpfte mit Wirkung vom 1. Dezember 2021 wieder ausgesetzt.

Deutschland gilt mit Wirkung vom 3. Dezember 2021 als Virusvariantengebiet der Kategorie 2 und jeder, der sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise nach Japan in Deutschland aufgehalten hat, muss sich nach einem bei Ankunft am Flughafen vorgeschriebenen COVID-Test für sechs Tage in einer zugewiesenen Unterkunft isolieren. Jeweils am dritten und sechsten Tag der Quarantäne erfolgen weitere COVID-19 Tests. Nur, wenn diese negativ sind, kann die zugewiesene Unterkunft verlassen und die restliche Zeit der 14-tägigen Quarantäne in der eigenen Wohnung oder in einer selbst organisierten Unterkunft absolviert werden. Öffentliche Verkehrsmittel dürfen im Rahmen der Quarantäne ebenfalls nicht genutzt werden.

Zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen geht es hier auf der Seite des Japanischen Aussenministeriums. Eine Übersicht der Regelungen auf deutsch finden Sie auf der Seite der japanischen Botschaft.

Flugverbindungen nach Japan im Januar 2022

Auch hier gab es über die Feiertage keine Veränderung.

Lufthansa fliegt auch im weiterhin fünfmal pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Haneda (geplant bis Ende Januar 2022).

ANA All Nippon Airways fliegt weiterhin täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Die Flüge die Flüge von Düsseldorf und München nach Tokyo bleiben ausgesetzt, doch der Abendflug von Frankfurt nach Tokyo geht wieder dreimal pro Woche.

Japan Airlines bietet ab Dezember vier Abflüge pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Narita.

Finnair hat seit November wieder tägliche Verbindungen von Helsinki nach Tokyo Narita, sowie neu drei Flüge pro Woche von Helsinki nach Osaka. Weitere Verbindungen im Codeshare mit Japan Airlines, alle mit Zubringern von Deutschland.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages