Moshi Moshi Rooms: Übernachten im Origami-Design-Zimmer

Wer auf der Japanreise bei der Übernachtung ganz in die bunte Welt von Tokyos hippen Stadtteil Harajuku abtauchen will, sollte in einer Design-Unterkunft von MOSHI MOSHI ROOMS im Stadtteil übernachten. Nachdem das erste Zimmer mit dem Thema „Sakura“ (Kirschblüten) schon seit Dezember 2018 über die Seite von Airbnb buchbar ist, können Reisende nun auch im „Oirgami“-Themenzimmer einkehren.

Einrichtung und Design des Zimmers sind, wie der Name schon verrät, ganz auf das Thema Origami ausgerichtet.

Im Eingangsbereich begrüßen den Gast goldene Origami-Kraniche. Bunte Lampen gefertigt aus traditionellen japanischen Schirmen sind der absolute Hingucker. Auch die Decke des Hauptraums ist mit japanischen Schirmen dekoriert und Tisch und Stühle erinnern bewusst an ein traditionelles Teehaus. Neben den Schirmlampen finden sich hier noch viele weitere Einrichtungsstücke und Utensilien, die japanische Traditionen ins Gedächtnis rufen.

Der Schlafraum ist durch verspielt verzierte und modern anmutende Shoji (traditionelle Papierschiebetüren) vom Hauptraum abgetrennt und mit Tatami-Matten ausgelegt. Eine Treppe führt nach oben in einen weitern Schlafraum. Insgesamt bietet „Origami“ für sechs Personen Platz.

Wer einen der MOSHI MOSHI ROOMS bucht, kann auch die Dachterrasse nutzen, von der aus sich ein toller Blick auf Harajuku bietet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Airbnb-Buchungsseite der Unterkunft.

Mehr über das Sakura-Zimmer erfahren Sie hier.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages