kenroku-en

REISEFÜHRER Herbst in Japan Crimson leaves and perfect weather make autumn a prime time for travel

Herbst in Japan: purpurnes Laub und perfektes Wetter

Wenn der Sommer in den Herbst übergeht, kühlt es in Japan langsam ab und die gemäßigten Temperaturen laden zu Spaziergängen im Freien ein. Von Mitte November bis Anfang Dezember färbt sich das Laub der Bäume in leuchtende Rot-, Orange- und Gelbtöne. Dank dieser Kombination aus kühlem Wetter und eindrucksvollem Naturschauspiel ist der Herbst eine der beliebtesten Reisezeiten in Japan.

In den größten Teilen von Honshu und Kyushu herrschen im Oktober und November Temperaturen von angenehmen 16 Grad Celsius. In Richtung Norden sinken die Temperaturen weiter ab, wobei es auf der Insel Hokkaido fast die gesamte Jahreszeit kalt genug für eine Winterjacke ist.

Tipps

  • Im Herbst sinken die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit. Auch wenn das Wetter oft angenehm ist, sollten Sie einige Extraschichten Kleidung für kühlere Abende einpacken
  • Viele Einheimische nehmen Ende September Urlaub. Legen Sie Ihre Reise eventuell auf eine Zeit außerhalb der Hauptreisezeiten
  • Bringen Sie eine Kamera mit, um die schöne Herbstlandschaft einzufangen

Strahlende Herbstfarben und saisonale Blütezeit

Wenn die Sommerhitze nachlässt und die Winterkälte langsam Einzug hält, färben sich die dichten Wälder Japans in leuchtenden Orange-, Gelb- und Rottönen. In traditionellen Gärten und Parks kommen diese Herbstfarben besonders schön zur Geltung, weshalb diese viele Besucher anziehen.

Wenn Sie sich in Tokyo aufhalten, lohnt sich ein Besuch des traditionellen japanischen Rikugien-Gartens mit seiner eindrucksvollen herbstlichen Farbenpracht.

Ebenso ist eine Übernachtfahrt zum Kawaguchi-See am Fuße des Fuji zu empfehlen. Hier können Sie den Blick auf den Fuji und seine Spiegelung im ruhigen Seewasser, eingerahmt von purpurfarbenen Bäumen am Ufer und an den umgebenden Berghängen, genießen.

Die Stadt Kyoto stellt mit ihrer Vielzahl international bekannter Tempel und Schreine ein perfektes Ziel zum Betrachten des Herbstlaubes dar. Zahlreiche Gärten und Tempel wie z. B. der Kiyomizudera-Tempel bieten den vielleicht spektakulärsten Anblick der Jahreszeit.

In dieser Zeit unterziehen sich nicht nur die Ahorn- und Ginkgo-Bäume einer verblüffenden Verwandlung, sondern es blühen auch mehrere Blumenarten. Halten Sie Ausschau nach Chrysanthemen, Spinnenlilien und Schmuckkörbchen, die sich überall in voller Pracht zeigen.

Die besten Herbstfeste

Mit seinen wechselnden Farben der Natur und den gemäßigten Temperaturen eignet sich der Herbst perfekt für traditionelle Feste und Ereignisse. Überall in Japan werden Sie auf lokale Feste mit einer reichen, jahrhundertealten Geschichte und Tradition stoßen.

Eines der berühmtesten Feste in dieser Zeit ist das Nagasaki-Kunchi-Fest . Mit diesem Fest wird bereits seit über 350 Jahren Anfang Oktober die Herbsternte gefeiert. Außerdem wird an die einzigartige Verbindung zum Westen, die mit der Ankunft niederländischer Händler vor der Küste Nagasakis im 17. Jahrhundert begann, erinnert. Hier können Sie Paraden mit geschmückten Schreinen, chinesisch anmutenden Drachentänzen und niederländisch inspirierten Ritualen beiwohnen.

Später im Oktober feiern die Einwohner von Kyoto mit dem Jidai-Matsuri eines der wichtigsten Feste der Stadt. Mit dem Fest wird die Erneuerung der Macht des Kaisers während der Meiji-Restauration gefeiert – mit einer langen Parade aus tragbaren Mikoshi-Schreinen, Einheimischen in Samurai-Kleidung und traditionellen Musikaufführungen. Die Parade endet am Heian-jingu-Schrein , wo die Feierlichkeiten weitergehen.

In den meisten anderen Regionen und Städten werden eigene bemerkenswerten Feste gefeiert, darunter das Dai-Ginza-Matsuri in Tokyo oder das Nihonmatsu-Lanternenfest in Fukushima. Bei diesen Festen erhalten Sie einen Einblick in die reiche Geschichte und die jahrhundertelangen Traditionen Japans.

Sport und Erholung

Perfektes Wetter mit wenig Regen machen den Herbst zur idealen Zeit für Sportereignisse und Outdoor-Aktivitäten.

Formel-1-Fans pilgern zur Suzuka-Rennbahn in der Präfektur Mie , wo seit 1963 der Große Preis von Japan stattfindet. Das Rennen ist bei Fahrern und Fans zum Klassiker avanciert.

Auf der südlichen Insel Kyushu zieht das Internationale Ballonfest Saga Menschen aus aller Welt an, die über 100 Heißluftballons in den Himmel steigen lassen. Das farbenfrohe Schauspiel der Ballons, die über der Landschaft schweben, ist ein einmaliger Anblick. Neben einem formalen Wettbewerb gibt es Events für Kinder, eine Ausstellung neuartiger Ballons und eine Ballon-Vorführung am Abend. Das Fest wird jedes Jahr Anfang November ausgerichtet.

Mitte November kommen beim Kobe-Marathon rund 20.000 Läufer und mehr als 600.000 Unterstützer zusammen. Die Marathonstrecke führt vom Rathaus zum Hafen durch die Stadt und bietet einen schönen Blick auf die Bucht und reizende Straßen.

Funkelnde Beleuchtung

Die herbstliche Beleuchtung an vielen Orten zieht tausende von Menschen an, die einen besonderen Abendspaziergang unternehmen wollen.

Wenn Sie Mitte November Tokyo besuchen, sollten Sie sich unbedingt die Abendbeleuchtung des Rikugien-Gartens ansehen. Die Lichter sind so positioniert, dass sie für eine wunderschöne Ausleuchtung der roten japanischen Ahorn- und anderer herbstlich eingefärbter Bäume sorgen.

Auf der südlichen Insel Kyushu finden Sie das spektakuläre Königreich der Lichter mit 10 Millionen Lichtern, die den niederländisch inspirierten Themenpark Huis Ten Bosch beleuchten. Das Fest findet von Anfang November bis Anfang Mai statt.

  • de homepage redirect

Please Confirm Your Location

We use location data to provide you with accurate tourism info