ohara & around ohara & around

REISEFÜHRER Sommer in Japan

Feuerwerk, Matsuri & Fuji besteigen – Japan Urlaub im Sommer

In den meisten Teilen des Landes zeichnet sich das sommerliche Japan Klima durch schwüles Wetter aus. Viele Einheimische entfliehen der Hitze in kühlere Gegenden an der Küste oder in den Bergen. Für Reisende hingegen ist es häufig die beste Reisezeit Japan zu entdecken, um an lauen Sommerabenden regionale Feuerwerke, traditionellen Gesang und Tanz sowie jahrhundertealte japanische Feste zu erleben und eine unvergessliche Japanreise zu haben.

 

 

Tipps

  • Das Japan Klima in den meisten Regionen auf Honshu und Kyushu ist im Sommer von drückender Hitze geprägt. Genügend leichte, atmungsaktive Kleidung mitzunehmen ist empfehlenswert.
  • Der August ist die Zeit für Erholung und Familientreffen, in der viele Einheimische nach Hause zurückkehren, um Mitte August an den Obon Ritualen teilzunehmen. In dieser Zeit finden zahlreiche faszinierende regionale japanische Feste statt und man kann japanische Bräuche erleben.
  • Sommer ist die Zeit zum Yakiniku-Grillen, für kalte Somen-Nudeln und eiskaltes Bier. Lassen Sie sich das kulinarische Angebot auf der Zunge zergehen.

Höchster Berg Japan: Mount Fuji besteigen

Jeden Sommer treten Bergsteiger aus der ganzen Welt ihre Reise nach Japan an, um den berühmtesten Berg des Landes, den Mount Fuji, zu erklimmen. Sehr früh am Morgen macht sich eine schier endlose Prozession an Wanderern auf den Weg zum Gipfel des Berges, um die Sonne über dem Pazifik aufgehen zu sehen. Auch wenn die Besteigung des Mount Fuji für erfahrene Bergsteiger keine besondere Herausforderung darstellt, sollten Sie Ihren Aufenthalt sorgfältig planen. Die Bergsteigersaison ist zeitlich begrenzt und Unterkünfte am Mount Fuji Japan müssen oft weit im Voraus gebucht werden. Die Saison beginnt Anfang Juli und dauert bis zur ersten Septemberwoche. Mehr zur Besteigung des Mount Fuji in unserem Guide.

 

 

Mitreißende Matsuri Feuerwerke

Von kleinen Matsuri in den ländlichen Regionen bis zu riesigen Events in den Metropolen: Juli und August sind die Monate der Feuerwerke. Diese bis zu 40 Minuten langen Aufführungen lassen andere Feste in Sachen Feuerkraft weit hinter sich und ziehen zahllose Einheimische und Touristen auf Japanreise an, die sich auf eine beeindruckende Show freuen. Je nach Interesse ist die beste Reisezeit Japan zu entdecken, die Zeit während einer der vielen weltberühmten Matsuri und anderen Festlichkeiten zu legen.

Das zwei Tage andauernde Nagaoka Matsuri in der Präfektur Niigata zählt mit rund 20.000 Feuerwerkskörpern zu den drei wichtigsten Feuerwerks-Events in Japan. Reisende aus aller Welt finden sich in der ersten Augustwoche am Ufer des Flusses Shinano ein, um das spektakuläre Feuerwerk zu verfolgen. Ein Anblick der auch noch lange nach dem Japan Urlaub in Erinnerung bleibt.

Beim Shinmei-Feuerwerkfest, das auf der Nordseite des Mount Fuji in der Präfektur Yamanashi stattfindet, werden 20.000 Feuerwerkskörper synchron zu pyrotechnischen Effekten und Musik gestartet. Das Fest an den Flüssen Fuefuki und Kamanashi stellt einen großartigen Abschluss für eine Japanreise zum nahegelegenen Mount Fuji dar.

 

 

Mit einem Sprung ins kühle Nass dem heißen Japan Klima entkommen

Von felsigen Flusstälern in den Bergen bis zu schäumenden Wellen an tropischen Stränden: Auf einer Japanreise kann spannendem Wassersport nachgegangen werden oder vollständig auf Erholung gesetzt werden. Auf den Flüssen in den Bergen der Präfektur Yamanashi sind Touren mit Kanu oder dem Floß möglich. An den wunderschönen Stränden in Kanagawa bei Tokyo steht im Japan Urlaub vor allem Windsurfen hoch im Kurs. Doch damit nicht genug: Die besten Wellen für den Surfsport finden sich in den Präfekturen Chiba, Wakayama, Miyazaki sowie auf der japanische Insel Shikoku. Sie präferieren die Unterwasserwelt? Wie wäre es dann mit einer Japanreise nach Okinawa zum Tauchen oder Schnorcheln?

 

Die japanische Kultur durch Matsuri live erleben

Traditionelle Sommer Matsuri bieten eine tolle Gelegenheit, die lokale Kultur hautnah zu erleben. Städte im ganzen Land richten einzigartige japanische Feste mit traditionellen Mikoshi-Flößen, Tänzen, Kostümen und Essen und Trinken in Hülle und Fülle aus. Tauchen Sie in die Feststimmung ein, um sich zu amüsieren und sich der Kultur verbundener zu fühlen.

Das Nebuta Matsuri in der nördlichen Präfektur Aomori zieht mit seiner Parade bezaubernder beleuchteter Flöße tausende Besucher an. Die Festlichkeiten dauern vom 2. bis 7. August und schließen mit einem Feuerwerk am letzten Tag ab.

Tanabata Feste gibt es im ganzen Land, doch in Sendai kommen die Menschen vom 6. bis 8. August zusammen, um das Sendai Tanabata Matsuri zu feiern, eines der größten und schönsten seiner Art. Zahllose farbenfrohe Bänder hängen an Straßenlampen und in den Einkaufsstraßen und verwandeln die Stadt in ein entrücktes Märchenland, was es die ganze Stadt zu einer echten Sehenswürdigkeit im Japan Urlaub macht.

Beim größten Fest in der Region Tohoku, dem Hanagasa-Fest von Yamagata stehen regionale Tänze und Gesang im Mittelpunkt. Vom 5. bis 7. August füllen sich die Straßen mit Tänzern in Kimonos, die sich zum Klang der Taiko-Trommeln leidenschaftlich bewegen. Beim Beiwohnen dieser traditionellen Aufführung, fühlt man sich wie in eine andere Epoche versetzt – eine Japanreise durch die Zeit.

Das Tenjin-Fest in Osaka gehört neben dem Kanda Matsuri in Tokyo und dem Gion Matsuri in Kyoto zu den drei größten Festen Japans. Kunstvoll geschmückte Schreine werden durchs Stadtzentrum getragen, gefolgt von einer Prozession von Booten auf dem Fluss und einem gewaltigen Feuerwerk. Die schiere Größe des Festes mit zahllosen Schreinen und Booten und dem riesigen Feuerwerk ist ein unvergessliches Erlebnis.

Wohin auch immer die Japanreise führt: In den Sommermonaten werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auf ein Matsuri in der Nähe stoßen.

 

 

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages