TOP-EMPFEHLUNGENX-JAM Takai Fuji

Anreise

Mit dem Zug

Nehmen Sie den Hokuriku Shinkansen ab dem Bahnhof Tokyo zum Bahnhof Nagano. Steigen Sie in die Nagaden-Nagano-Linie um verlassen Sie den Zug an der Endhaltestelle, Bahnhof Yudanaka. X-JAM Takai Fuji liegt 10 Kilometer (20 Minuten mit dem Taxi) vom Bahnhof Yudanaka entfernt.

Mit dem Auto

Nehmen Sie den Kanetsu Expressway ab Tokyo und fahren Sie am Autobahnkreuz Fujioka auf den Joshinetsu Expressway. Verlassen Sie die Autobahn an der Anschlussstelle Shinshu Nakano. Von dort aus gelangen Sie über die Mautstraße Shiga Nakano oder die Nationalstraßen 292 oder 402 nach Takai Fuji. Die Gesamtreisezeit beträgt 6 Stunden.

Schneeaktivitäten ganz nach Ihrem Geschmack

Skianfänger und fortgeschrittene Fahrer sollten den Challenge Park oder den Hike Park aufsuchen, während erfahrenere Wintersportler Ihr Können im X-JAM Main Park oder im Excite Park zeigen können. Sie finden hier Kicker in acht verschiedenen Höhen von 2 bis 14 Metern, neun unterschiedliche Rails, die von geraden 2-Meter-Konstruktionen bis hin zu 6 Meter langen bogenförmigen Rails reichen sowie acht verschiedene Boxen (das Angebot variiert je nach Schneebedingungen). Außerdem gibt es eine 3 Meter hohe und 15 Meter breite reguläre Halfpipe sowie eine große Halfpipe mit einer Höhe von 4 und einer Breite von 18 Metern.

Zugang zu 26 Pisten mit einem Kombipass

Indem Sie einen Kombi-Liftpass kaufen, erhalten Sie auch Zugang zum benachbarten Skigebiet Yomase Onsen. Mithilfe des Zweierlifts Nr. 3 oder über die Ottoman-Piste können Sie zwischen den Gebieten wechseln und haben so insgesamt 26 Pisten zur Auswahl. Wenn Ihnen der Sinn nach rasantem Skivergnügen steht, sind Sie auf den steilen Abfahrten von Yomase Onsen genau richtig.

Panorama-Bergblick in Thermalbädern unter freiem Himmel

Das Tominoyu-Thermalbad befindet sich auf dem Gelände von Hotel Selan am Fuß des Skigebiets Yomase Onsen. Entspannen Sie nach einem aktiven Tag in der Badeanlage unter freiem Himmel und genießen Sie die zauberhafte Aussicht auf die Berge.

Weitere Informationen