Virtuelle Japan- und Olympioniken-Besuche mit Airbnb und der Nippon Foundation

Die Olympischen Spiele Tokyo 2020 virtuell aber „hautnah“ mit Airbnb

Die Olympischen Spiele in Tokyo werden nun leider ohne die Anreise von Sportfans aus aller Welt statt finden. Trotzdem starten sie nun wie geplant mit der Eröffnungszeremonie am kommenden Freitag dem 23. Juli. Um Sportbegeisterten aus aller Welt zumindest virtuelle Besuche der Olympischen Sportstätten in Japan aus Anlass von Tokyo 2020 zu ermöglichen, haben die Nippon Foundation und Airbnb Japan sich ein tolles Programm ausgedacht.

Virtuelle Sightseeing-Touren zu Japan Sehenswürdigkeiten rund um Olympia

Airbnb bietet schon seit vergangenem Jahr Online-Erlebnisse an, die es Menschen weltweit in einer Zeit ohne tatsächliche Reiseerlebnisse ermöglichen, virtuell in fremde Länder und Kulturen einzutauchen. Das Olympia-Angebot bietet nun Menschen aus mehr als 220 Ländern die Chance auf ihr persönliches Sightseeing-Erlebnis in Japan – Olympia Live sozusagen.

Seit Anfang Juli buchbar handelt es sich um Touren, die live zwischen dem 30. Juli und dem 29. August stattfinden werden. Die Guides, die die Besucher online durch die Sportstätten führen, rekrutieren sich aus dem Kreis der freiwilligen Helferinnen und Helfer für Olympia. Vorgestellt werden nicht nur die Olympischen Wettkampfstätten, sondern auch die jeweiligen Orte und ihre Sehenswürdigkeiten, sowie deren kulinarische Highlights.

Angeboten werden zum Beispiel Online-Touren durch die Wettkampfstätten Tokyos, oder des Segelreviers von Enoshima bei Yokohama. Andere Touren führen Besucher in die Hightech City Tsukuba nördlich von Tokyo, oder das Kashima Soccer Stadium, wo einige Spiele der Olympischen Fussball-Meisterschaften stattfinden.

Die Online-Touren finden auf Japanisch und Englisch statt, und sind kostenlos. Mehr Informationen und Anmeldung gibt es hier.

Virtuelle Treffen mit internationalen Athletinnen und Athleten

Airbnb Japan bietet aber noch ein Olympia-Erlebnis der besonderen Art: Man kann auch einige olympische und para-olympische Athletinnen und Athleten online treffen – über 200 von ihnen sind dabei. Seit dem 13. Juli sind Buchungen für die Online-Begegnungen möglich, es stehen aktive, aber auch ehemalige Athletinnen und Athleten aus über 50 Sportarten und 30 Ländern zur Auswahl

Zu den Athleten, die ihre Leidenschaft für den Sport mit ihren Fans auf der ganzen Welt teilen möchten, gehören Scottie Pippen, Alice Dearing, Clarisse Agbegnenou, John John Florence, Brandi Chastain, Bassa und Mickaël Mawem, Yusra Mardini, Sarah Cowley und Sky Brown. Aber auch die Para-Olympioniken sind breit vertreten – unter anderem mit Jonnie Peacock, Chris Waddell, Nicky Nieves, Edênia Garcia, Benoit Huot, Hunter Woodhall und Tara Davis. Einige der Online-Begegnungen werden vor Ort von Tokyo aus gehostet, damit Fans, die nicht persönlich zuschauen können, so nah wie möglich am Geschehen sind.

Diese Touren sind seit dem 13. Juli buchbar, meist auf Englisch (nicht alle davon kostenlos.) Eine Übersicht gibt es hier.

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages