Japan Feiertage Japanischer Buddhismus & das Obon Fest

Obon Japan: Das Fest der Seelen

 

Mit seinen tosenden Feuern, spektakulären Feuerwerken und traditionellen Tänzen gehört das Obon Fest zu den drei wichtigsten japanischen Feierlichkeiten überhaupt, obwohl es keiner der offiziellen Japan Feiertage ist. Dass zum Obon Fest Mitte August die Seelen der Ahnen ihre Familien besuchen, ist für viele Japaner nicht nur Anlass, um verstorbener Familienmitglieder zu gedenken, sondern auch um zur Familie in die Heimat zurückzukehren. Statt Traurigkeit steht bei dem Ahnengedenkfest vor allem das Feiern des Zusammenkommens im Mittelpunkt.

 

Der Ursprung von Obon Japan: Japanischer Buddhismus

 

Obon ist eines der Buddhismus Feste in Japan und wird bereits seit vielen Jahrhunderten gefeiert. Die Wurzeln des Buddhismus in Japan reichen bis ins 6. Jahrhundert und prägen bis heute den Alltag vieler japanischer Familien. Das Obon Fest geht auf verschiedene Legenden über einen buddhistischen Mönch zurück. Sie besagen, dass dieser durch seine besonderen Fähigkeiten seine verstorbene Mutter im Jenseits erblickt und schließlich erlöst haben soll, indem er buddhistischen Mönchen Opfergaben darbrachte. Erleichtert darüber vollführte er einen Freudentanz - seitdem gehört es dazu, zum Obon Fest der Verstorbenen zu gedenken, Opfergaben darzubringen und Tänze zu vollführen. Viele Familien besuchen zu diesem Anlass die Gräber von Familienangehörigen, schmücken ihren Hausaltar und legen dort und in Tempeln kleine Opfergaben in Form von Blumen oder Früchten nieder.

 

 

Laternen in Nara

 

Die vielen Traditionen des Obon Japan

 

Obon wird in ganz Japan gefeiert, jedoch gibt es viele örtliche Unterschiede und Besonderheiten. Während einzelne Regionen das Obon Fest im Juli feiern, werden die Feierlichkeiten zumeist rund um den 13.-15. August begangen. Auch wenn jede Region ihre Obon Fest Besonderheiten besitzt, so sind Laternen, Feuer und Feuerwerke zentraler Bestandteil der Obon Festivitäten im ganzen Land. Viele Japaner hängen Chochin, japanische Lampions, vor ihre Häuser um die Verstorbenen so nach Hause zu führen. Um sie anschließend zurückzugeleiten erleuchten am Ende der Festlichkeiten unzählige schwimmende Laternchen die japanischen Flüsse, Bäche und Seen und bieten Betrachtern so einen wunderschönen Anblick. Eine besondere und sehr bekannte Obon Tradition gibt es in Kyoto zu bestaunen. Zu Daimonji Gozan Okuribi am 16. August werden auf den Bergen rund um die Stadt fünf riesige, lodernde Feuer in Form chinesischer Schriftzeichen und Symbole entzündet und erleuchten den ganzen Ort. Zudem finden überall in Japan spektakuläre Feuerwerke statt: In Kumano erleuchten große Feuerwerkshows im Rahmen des Obon Fests den Strand und eine der größten Feuerwerksdarbietungen Japans findet in Obihiro am 13. August statt.

Daimonji-Feuer beim Hakone Gora Summer Festival

 

Japanischer Tanz beim Obon Fest

 

Zusätzlich zu den häuslichen Traditionen und großen Lichtshows werden im öffentlichen Raum weitere Feierlichkeiten begangen, wo sich Besuchern japanische Traditionen offenbaren. So gehört der Bon Odori, der traditionelle jahrhundertealte Obon Tanz, zum Fest dazu und kann in vielen Parks und auf Plätzen live erlebt werden. Für die Tanzdarbietungen werden unter anderem Yagura Bühnen aufgestellt, von denen aus Sänger und Musiker die Besucher zum Mittanzen im Schein der japanischen Laternen einladen. Fast jede Region hat eigenen Bon Odori-Traditionen – zum Beispiel hat Tokyo den Tokyo Ondo, Okinawa hat Eisa und Tokushima den Awa Odori. Letzteren kann man vorgeführt von 100.000 Tänzern beim viertägigen Awa Odori Fest jedes Jahr vom 12. bis 15. August erleben.

 

Perfekt um Bon Tänze zu erleben sind auch das Morioka Sansa-Odori-Fest, das sich von Juli bis September ziehende Gujo-Odori-Fest in der Gifu Präfektur, das Yosakoi-Soran-Fest auf Hokkaido oder das Hanagasa-Fest von Yamagata. Eine besondere lokale Form des Bon Tanzes gibt es in Tottori zu sehen: Beim Shanshan-Fest wird mit Schirmen getanzt.

 

Awa-Odori-Fest in Tokushima

Das tollste am Bon Odori? Jeder kann mitmachen! Die Schritte lassen sich leicht erlernen und werden einem direkt vor Ort an zahlreichen Bühnen bei Sommerfestivals vorgemacht. Besser als beim gemeinsamen Tanzen kann man gar nicht in die japanische Kultur eintauchen.

 

Obon ist nicht nur eine perfekte Gelegenheit, um Japan Feiertage und gelebte Religion Japan kennenzulernen, sondern auch um eine einzigartige, familiäre und festliche Atmosphäre im Land der aufgehenden Sonne zu erleben.

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages