Glamping – Japans Binnenmeerregion lädt zum Luxusurlaub in der Natur

Eine Reise nach Japan bedeutet Eintauchen in eine Kultur, die so ganz anders ist als die Europas, sehr authentisch und gastfreundlich. Die japanische Kultur lässt sich in all ihren Formen nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Akteur erleben: das Entdecken der Gastronomie, der Kunst, des Sports und der Folklore, sind spannende und interessante Erfahrungen. Eine besondere Japan und seine natürlichen Landschaften kennenzulernen ist das „Glamping“.

Übernachten mit jedem Kofort beim Glamping in der Setouchi Region

 

Glamping auf der Japan Reise

Glamping ist die Abkürzung für Glamourous Camping und beschreibt einen aktuellen Reisetrend – der gerade in Zeiten, in denen es viele Reisende in Regionen ohne Massentourismus und zu Reisearten wie Campen zieht, noch interessanter geworden ist. Denn auch in Japan liegt das Glamping, das Campen in der Natur, aber ohne Verzicht auf Komfort, in diesem Jahr ganz im Trend.

 

Glamping Tipps für die Setouchi Region rund um die Seto-Inlandsee

Die Setouchi Region mit ausgedehnten Naturgebieten und rund 700 japanischen Inseln in Japans Binnenmeer eignet sich besonders gut für einen Japanurlaub, der Naturerlebnis und Kulturerfahrung mit einem hohen Level an Komfort verbinden soll. Die Region überrascht mit vielen guten Adressen für einen Luxusaufenthalt inmitten einer überwältigenden Natur.

 

Mineyama Kogen Hotel RelaXia in der Präfektur Hyogo

In der Präfektur Hyogo, die besonders für Kobe Beef und die Burg Himeji bekannt ist, in der Nähe der kleinen und friedlichen Stadt Kamikawa, ist das Mineyama Kogen Hotel RelaXia ein Resort mit Hotel und Glampingplätzen. Im Herzen eines Waldes gelegen, können Reisende an vielen Outdoor-Aktivitäten, von Tennisspielen über Radfahren, Baumklettern und Grillen bis hin zum gemeinsamen Beobachten des Sternenhimmels teilnehmen. Die ideale Lage ermöglicht es, in Tagesausflügen einige der wichtigsten japanischen Kulturerbestätten zu erreichen, wie z.B. die Burg Takeda oder die Burg Himeji. RelaXia bietet Glamping-Unterkünfte von Ende April bis Ende Oktober. Für diejenigen, die den Komfort eines Hotels bevorzugen, gibt es im Resort auch ein 3*-Hotel im westlichen Stil.

Auch das bietet Glamping in Setouchi: Hängematte und Meeresluft schnuppern

 

Kujira Jima in der Präfektur Okayama

Kujira Jima ist eine unbewohnte japanische Insel in der Okayama Präfektur. auf der man in luxuriösen Zelten oder Hütten übernachten kann. Viele lokale Aktivitäten und Erlebnisse werden hier angeboten: Man kann Angeln, Kajak fahren, Paddeln, Lagerfeuer machen, Sterne beobachten oder Inselwanderungen unternehmen - und sich ein wenig wie Robinson Crusoe fühlen, ohne aber auf moderne Annehmlichkeiten verzichten zu müssen.

 

Sana Mane in der Kagawa Präfektur

Die kleine japanische Insel Naoshima in der Kagawa Präfektur hat sich in wenigen Jahren zu einem Muss für japanische und internationale Touristen entwickelt. Neben der Schönheit der Landschaften, wo die Gischt der Wellen ans Steilufer stößt, ist Naoshima auch Schauplatz der großen Triennale für zeitgenössische Kunst, sodass man auf der Insel immer wieder auf Kunstwerke trifft. Allerdings sind die Unterkünfte auf der Insel rar gesät. Das Sana Mane Resort bietet Freiluftkuppeln in einer natürlichen und wilden Umgebung. Eine gute Gelegenheit, um den Besuch der Insel mit einer atypischen Übernachtung zu verbinden!

Das Sana Mane ist auf Instagram zu finden.

 

Snow Peak Glamping Tokushima Komatsushima in Tokushima

Dieses brandneue Glamping-Resort Snow Peak Glamping Tokushima Komatsushima, das seine Tore seit April 2021 geöffnet hat, befindet sich in Komatsushima in der Tokushima Präfektur auf Shikoku. Besucher können hier herzhafte Barbecues direkt vor ihrer Unterkunft genießen und an vielen Aktivitäten teilnehmen (Kajakfahren, Paddeln...).

 

Wakka in Ehime am bekanntesten Insel Radweg Japans

Das Wakka-Resort liegt in der Präfektur Ehime auf halber Strecke der berühmten Fahrradroute, Shimanami Kaido genannt, die die Inseln Honshu und Shikoku über 59 km verbindet. Hier können Japanreisende eine komfortable und angenehme Ruhepause einlegen. Wählen kann man wischen Hütten am Meer, Freiluftkuppeln oder Gemeinschaftsschlafsälen wählen. Es gibt eine große Auswahl an Exkursionen und es locken Aktivitäten wie Yoga, Wakeboarding und Blumenbinden. Oder man genießt das Knistern eines Lagerfeuers in der Natur. Hier sind die Möglichkeiten endlos, einen entspannenden und zeitlosen Moment zu verbringen.

 

Tipp: Für Reisebüros, die ihr Wissen über Setouchi und das Seto-Binnenmeer in Japan vertiefen wollen, gibt es jetzt ein E-Learning in deutscher Sprache

 

 

Suchen

Kategorien

Mehr über Japan

Neues aus Japan

Please Choose Your Language

Browse the JNTO site in one of multiple languages